Forum und Online-Archiv

#1

2015-10-26 Newsletter ITI-Germany

in 2015 26.10.2015 18:29
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Newsletter 10/2015

Liebe Leserinnen und Leser,

hier nun, verbunden mit der Aussicht auf einen schon baldigen nächsten, der neue Brief zum Monat Oktober, mit Terminen und Fristen, Rückschau und Ausblick.

Wir wünschen anregende Lektüre!

Ihre/Eure ITI-Geschäftsstelle

INHALT

NEWS ZUM ITI, PROJEKTE UND KULTURPOLITISCHE THEMEN

Runder Tisch „Künstler auf der Flucht” am 18. Oktober 2015 in München
60 Jahre ITI Deutschland 26. November 2015 | Joanna Warsza & Mohammad al-Attar eröffnen
Theaterpreis des Bundes | 187 Bewerbungen beim ITI eingegangen
transforming acts von Maribor nach Leipzig | Podiumsdiskussion am 07. November 2015 in Leipzig
ITI-Jahrbuch 2015 „Verständigung“ erschienen

AUSSCHREIBUNGEN
Atelier junge Festival-Manager 2016 Budapest | Bewerbungsfrist 08. November 2015
IMPULSE Theater Festival 2016 NRW | Einsendeschluss 15. November 2015
Theater und Staatenlosigkeit | Einsendeschluss für Text-Entwürfe 15. Dezember 2015

VERANSTALTUNGEN
Festival SPIELART | 23. Oktober bis 07. November 2015 in München
Mit Tadeusz Kantor durch die Nacht | 13./14. November 2015 in Berlin
FIKTIVA Theaterfilmfest | 30. Oktober bis 01. November 2015 in Dortmund
Workshop Physisches Theater | Abschlusspräsentation 31. Oktober 2015 in Berlin
Symposium Intangible Cultural Heritage and Innovation | Anmeldung jetzt!

SONSTIGES
Deutscher Kulturrat | Netzwerk Masrah-Theater.Net Projekt der Woche #88
EFFE-Award 2015-2016: Preise für 12 Europäische Festivals
NEWS ZUM ITI, PROJEKTE UND KULTURPOLITISCHE THEMEN

Runder Tisch „Künstler auf der Flucht” am 18. Oktober 2015 in München


Künftig enger zusammenarbeiten wollen das Goethe-Institut und das deutsche ITI Zentrum bei der Aufgabe, bedrohte und verfolgte Theaterkünstler aus Krisengebieten auf ihrem Weg ins Exil und in selbstbestimmte Arbeit zu unterstützen. Das kündigten beide Organisationen im Ergebnis des Runden Tischs „Künstler auf der Flucht“ an, zu dem am 18. Oktober über 50 Theatermacher und Kulturverantwortliche im Rahmen des Open Border Kongresses an den Münchner Kammerspielen zusammen fanden. Mehr hier: Ark of Theatre. Informationen zum Kongress: Open Border Kongress - Munich Welcome Theatre

60 Jahre ITI Deutschland 26. November 2015 | Joanna Warsza & Mohammad al-Attar eröffnen


Joanna Warsza (Berlin/Warschau), Kuratorin für darstellende und bildende Künste, und der syrische Dramatiker und Theatermacher Mohammad al-Attar („Could you please look into the camera?“) halten die Eröffnungsreden zum 60. Jubiläum des ITI. Die Veranstaltung will die Rolle von Künstlern und zivilgesellschaftlichen Kulturinstitutionen in den Blick nehmen und Antworten auf Fragen nach Wirkungsmöglichkeiten für Künstler im Angesicht von Krisen, Kriegen und Konflikten diskutieren.

Theaterpreis des Bundes | 187 Bewerbungen beim ITI eingegangen

Stadttheater und Landesbühnen, freie Spielstätten und Privattheater finden sich unter den bundesweit 187 Bewerbungen um den erstmals vergebenen und mit einer Mio. Euro dotierten Theaterpreis des Bundes. Über die eingegangen Bewerbungen entscheidet die Jury Anfang Dezember. Ihr gehören an: Barbara Behrendt (freie Journalistin), Holger Bergmann (Künstlerischer Leiter Theaterfestival Favoriten 2016), Detlef Brandenburg (Chefredakteur Die Deutsche Bühne), Barbara Mundel (Intendantin des Theater Freiburg) und Anne Peter (Chefredaktion Nachtkritik). Die Preisverleihung ist für Januar kommenden Jahres vorgesehen. Mehr hier: Theaterpreis des Bundes

transforming acts von Maribor nach Leipzig | Podiumsdiskussion am 07. November 2015 in Leipzig


In diesen Tagen beim slowenischen Festival Maribor zu Gast tourt das Videokaleidoskop von Penelope Wehrli und Detlev Schneider am 05. November (bis 08. November) als Beitrag zu 25 Jahren euro-scene weiter nach Leipzig. Das Projekt, das das ITI in Kooperation u.a. mit dem Mime Centrum Berlin realisiert, visualisiert die jüngeren Einflüsse des Tanzes auf das Avantgarde-Theater. Am 07. November, 15 Uhr, gibt es eine Podiumsdiskussion mit Wehrli/Schneider im Rangfoyer des Schauspielhauses Leipzig. Moderation: Michael Freundt, stv. Direktor des ITI. Mehr hier: euro-scene


ITI-Jahrbuch 2015 „Verständigung“ erschienen

Wie kann
Verständigung über Differenzen hinweg erfolgen und gelingen? Wie wird aus Nichtverstehen und Unverständnis Verstehen und Verständnis? Was heißt Verständigung für den kulturellen, kulturpolitischen und theatralen Kontext? Diesen und weiteren Dimensionen von „Verständigung“ widmet sich das Jahrbuch 2015 des ITI, das jetzt in den Versand geht. Das Heft ist – gleich der letztjährigen Erstausgabe - zweisprachig Deutsch und Englisch und auch digital einsehbar. Mehr hier: ITI Jahrbuch 2015 Verständigung/Understanding

AUSSCHREIBUNGEN

Atelier junge Festival-Manager 2016 Budapest | Bewerbungsfrist 08. November 2015


In der Regel nicht älter als 35 Jahre alt sollten Interessenten sein, die sich um die Teilnahme am „Atelier junge Festival Manager“ bewerben. Der einwöchige Nachwuchs-Kurs findet vom 02. bis 08. Juni 2016 in Budapest statt, die Teilnehmerzahl ist auf 45 begrenzt. Bewerbungsschluss ist der 08. November 2015. Mehr hier: Festival Academy der European Festivals Association - Atelier BUDAPEST 2016

IMPULSE Theater Festival 2016 NRW | Einsendeschluss 15. November 2015

Herausragende Arbeiten der deutschsprachigen freien Theaterszene zeigt das Impulse Theater Festival, das vom 16. bis 25. Juni 2016 in Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr stattfindet. Theatermacher und andere Künstler mit Lebensmittelpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz können dafür bis zum 15. November 2015 ihre Produktionen und Projekte einreichen. Mehr hier: Impulse Theater Festival

Theater und Staatenlosigkeit | Einsendeschluss für Text-Entwürfe 15. Dezember 2015

Texte für ein Special „Theater und Staatenlosigkeit“ sucht das von der Internationalen Assoziation der Theaterkritiker (IATC) herausgegebene Online-Magazin „Critical Stages“. Interessierte schicken bis 15. Dezember 2015 eine Kurzdarstellung (max. 250 Wörter, Word-Format), verbunden mit biografischen Angaben, an die Herausgeber Dr. Azadeh Sharifi (azadeh_sharifi@web.de) oder Prof. S.E. Wilmer (swilmer@tcd.ie).

VERANSTALTUNGEN

Festival SPIELART | 23. Oktober bis 07. November 2015 in München


Ausstellungen, Performances und Lesungen bestreiten unter dem Dach von SPIELART den Schwerpunkt „Art in Resistance“ (30. Oktober bis 01. November). Mit dem Symposium „Show Me the World“ wird das Festival eröffnet (24. bis 26. Oktober), acht neue Werke gibt es zum Abschluss (02. bis 07. November). Mehr hier: SPIELART

Mit Tadeusz Kantor durch die Nacht | 13./14. November 2015 in Berlin

Werken und (Nach-)Wirken eines der strittigsten europäischen Künstler widmet sich eine Lange Nacht am deutschen Zentrum des ITI: Tadeusz Kantor, Maler und Grafiker, Bühnenbildner und Regisseur, Autor und Theoretiker, 100 Jahre alt wäre er 2015 geworden. Luk Perceval, Manfred Beilharz, Dorota Sajewska und Andrej Woron sowie Uta Schorlemmer, Erhard Ertel und Klaus Erforth diskutieren, Installationen, Exponate und Filme machen Kantor und seinen Einfluss greifbar. „Traumatische Erinnerungslabyrinthe im Zeitalter terroristischer Gegenwärtigkeit“ veranstalten das ITI zusammen mit dem Polnischen Institut Berlin und dem Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin.
Wann: Freitag/Sonnabend, 13./14. November 2015, 18 bis 02 Uhr
Wo: Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

FIKTIVA Theaterfilmfest | 30. Oktober bis 01. November 2015 in Dortmund

Maria Machado ist special guest des diesjährigen FIKTIVA Theaterfilmfests, das nach seiner Premiere 2014 zum zweiten Mal stattfindet. Verantwortlich für die Veranstaltung – nach eigenem Bekunden die einzige ihrer Art in Deutschland – ist Gabriel Rodriguez-Silvero, Neu-Mitglied des ITI. Mehr hier: Theater Filmfest FIKTIVA

Workshop Physisches Theater | Abschlusspräsentation 31. Oktober 2015 in Berlin

Zu einer abschließenden Werkschau des deutsch-französischen Workshops „Meyerhold. Decroux. Marceau – Biomechanik. Mime Corporel Dramatique. Pantomime“ laden ITI und Mime Centrum ein. 20 Teilnehmer aus beiden Ländern hatten sich zuvor eine Woche lang intensiv mit Grundlagen des Bewegungstheaters und körperlich-gestischen Ausdrucksformen beschäftigt. Wegen des großen Erfolgs wird der Workshop auch 2016 stattfinden, dann zum insgesamt 5. Mal und - erneut - in zwei Durchgängen.
Mehr hier: mime centrum Berlin
Wann: Sonnabend, 31. Oktober 2015, Beginn 18 Uhr
Wo: Kunstquartier Bethanien, Studio2, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin

Symposium Intangible Cultural Heritage and Innovation | Anmeldung jetzt!

Bis zum 25. Oktober läuft die Frist für Anmeldungen zum Symposium „Intangible Cultural Heritage and Innovation – 2D and 3D Documentation and Visualisation of Performing Arts, Folklore and Rituals through the Example of: Dance“ (16. bis 18. November 2015 in Berlin). Programm und Anmeldeformular finden sich hier: Dachverband Tanz Deutschland

SONSTIGES

Deutscher Kulturrat | Netzwerk Masrah-Theater.Net Projekt der Woche #88

Das Netzwerk masrah-theater.net. Palästinensischer Deutscher Dialog über Theater und Theaterpädagogik hat der Deutsche Kulturrat in seinem Internet-Portal zur kulturellen Bildung im September als Projekt der Woche #88 ausgewählt. Gegründet wurde das Netzwerk 2010 vom Theaterwissenschaftler und ITI-Mitglied Klaus Hoffmann, Hannover. Mehr hier: masrah-theater.net

EFFE-Award 2015-2016: Preise für 12 Europäische Festivals

Aus 760 Festivals in 31 Ländern hat die European Festivals Association (EFA) jetzt erstmals zwölf zukunftsweisende Festivals ausgewählt und mit dem EFFE-Award (Projekt „Europe for Festivals, Festivals for Europe“) bedacht. Zu den Preisträgern gehört u.a. das Malta-Festival in Poznań, das Festival in Aix-en-Provence und das niederländische Manifesta. Mehr hier: Europe for Festivals - Festivals for Europe

Herausgeber
Zentrum Deutschland des Internationalen Theaterinstituts e.V.

Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Telefon: +49-30-611 0765 0
Fax: +49-30-611 0765 22
E-Mail: redaktion@iti-germany.de
Homepage: www.iti-germany.de
Facebook: www.facebook.com/iti.germany
ITI worldwide: www.iti-worldwide.org/index.php

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Internationale Theaterinstitut (ITI) ist nicht verantwortlich für die Inhalte auf den verlinkten Seiten. Das ITI wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), der Kulturstiftung der Länder (KSL) und dem Land Berlin.

Falls Sie diese Informationen nicht mehr erhalten mögen, senden Sie bitte eine Nachricht mit Betreff „Newsletter ITI abmelden“ an redaktion@iti-germany.de oder nutzen Sie unser Formular auf der Website: http://www.iti-germany.de/index.php?id=newsletter

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen