Forum und Online-Archiv

#1

2015-03-12 Internationales Solo-Dance-Theater Festival Stuttgart

in 2015 09.03.2015 10:12
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

19. Internationales Solo-Dance-Theater Festival Stuttgart

12. bis 15. März 2015 - Tänzerisches Treffen der Kulturen auf höchstem Niveau

Es ist wieder so weit: die letzten Vorbereitungen für das 19. Internationale Solo-Tanz- Theater Festival laufen. Vom 12. bis 15. März 2015 werden Künstler/innen aus der ganzen Welt im TREFFPUNKT Rotebühlplatz auf der Bühne stehen und mit ihren neuesten Solo-Produktionen – die meisten Stücke sind Premieren – um die Preise konkurrieren. Eine renommiert besetzte Jury entscheidet nach drei Wettbewerbsabenden, welche Stücke ins Finale am Sonntag kommen.

Aus rund 200 Bewerbungen hat das Kuratorium die Künstler/innen ausgesucht, die zum Festival eingeladen wurden, wobei der Fokus stärker als in den Jahren zuvor darauf gelegt wurde, jungen Künstler/innen eine Chance zu geben.

Auch dieses Mal sind viele Nationalitäten vertreten: Israel, USA, Ägypten, Russland, Slowakei, Brasilien, Ecuador und der Kongo. Außerdem kommen Künstler/innen aus ganz Europa – Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Belgien, Niederlande, Norwegen, DÄnemark, Großbritannien und auch Deutschland –, um am 19. Internationalen Solo-Tanz-Theater teilzunehmen.

Hier können Sie das Programm herunterladen.
http://www.treffpunkt-rotebuehlplatz.de/...015_web_neu.pdf

Teilnehmer/innen:

Donnerstag, 12.03.2015:
Martin Harriague (Frankreich) YOU MAN - Premiere
Bianca Anne Braunesberger (Österreich) The stupidity of human being - Premiere
Choreografie: Beatrice Panero (Italien) Tanz: David Lukas Hemm (Deutschland) TZID - Premiere
Choreografie: Marion Zurbach (Frankreich) Tanz: Luciana Croatto (Argentinien) My Box - Premiere
Youri De Gussem (Belgien) Rien ne pousse. Tout s‘efface - Premiere
Jolie Ngemi (Kongo) Scream - Premiere

----------------------------------------------------------------------------------
Freitag, 13.03.2015:
Jon Ole Olstad (Norwegen) and we already knew the names
Maxine Van Lishout (Belgien) (E)utopia: a journey between Martin, Thomas and John - Premiere
Alexandre Americo (Brasilien) Myoclonus - Premiere
Choreografie: Miquel G. Font (Spanien) Tanz: Daphne van Dooren (Niederlande) Before Time - Premiere Sayed Labib (Ägypten) El Ragula - Premiere
Simona Machovicova (Slovakei) Note for him - Premiere

-------------------------------------------------------------------------------------
Samstag, 14.03.2015:
Tamar Grosz (Israel) I‘m not a Jew, Israeli ... - Premiere
Choreografie: Jeremy Nedd (USA) Tanz: Florian Teatiu (Tahiti/Frankreich) Like raging against the rain - Premiere
Veronika Akopova (Russland) Entrelacs - Premiere
Choreografie: Carmelo Segura (Spanien) Tanz: Carlos Rodas (Spanien) „-34/35-“ - Premiere
Choreografie: Simone Damberg-Wurtz (Dänemark) Tanz: Robert James Bridger (Großbritannien) Cleft
Angel Mateo Coello (Ecuador) Sharp - Premiere

Jury:
Die Beurteilung in den Kategorien tänzerische Leistung, Dramaturgie, Stil und kreatives Potenzial übernimmt auch in diesem Jahr wieder eine renommiert besetzte Jury. Roberto Scafati, Ballettdirektor am Theater Ulm, ist dem Internationalen Solo-Tanz-Theater Festival schon lange verbunden. Er nahm zweimal als Choreograf teil und saß 2011 auch in der Jury. Erstmals in der Jury sind die anderen Mitglieder: die Schweizerin Anna Huber, deren Arbeiten als Choreografin und Tänzerin mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet wurden; Katja Erdmann-Rajski, Choreografin und Tänzerin aus Stuttgart, produziert seit 2001 unter dem Label „Tanztheater Katja-Erdmann Rajski eigene Stücke. Der freischaffende Choreograf Christoph Winkler aus Berlin ist auf zahlreichen Festivals vertreten und der Brasilianer Jorge Eduardo Schneider ist Mitbegründer und Vizepräsident des ABABTG – Associacao de Bailarinos e Apoiadores do Bale Teatro Guaira in Brasilien und künstlerischer Leiter der Festivals „Mostra Paranaense e Danca“ und „Encontro Para- dancar“ für behinderte und nicht behinderte Tänzer/innen.

1997 rief der künstlerische Leiter Marcelo Santos das erste Festival in Augsburg ins Leben. Nach drei Jahren konnte Kirsten Kurz, die ehemalige Leiterin des TREFFPUNKT Rotebühlplatz, das Festival nach Stuttgart holen.

Inzwischen hat sich das Festival als Podium für internationale Nachwuchsförderung in den Kategorien Choreografie und Tanz einen bedeutenden Platz in der internationalen Tanzszene gesichert und ist zum Modell für die Förderung der nächsten Generation geworden.
Mit der Tanja Liedtke Stiftung konnte 2011 ein weiterer Partner gewonnen werden. Die Tanja Liedtke Stiftung trägt zur finanziellen Grundsicherung des Festivals bei und ermöglicht damit auch den für die Nachwuchsförderung wichtigen jährlichen Turnus des Festivals.

Veranstalter:
Festivalleitung: Gudrun Hähnel
Künstlerische Leitung: Marcelo Santos
Kulturmanagement: Birgit Brinkmann

Kontakt:
Telefon: +49 (0) 711 1873 825
Kartentel. 0711/1873-800
E-Mail: solotanz@treffpunkt-rotebuehlplatz.de
Web: http://www.solo-tanz-theater.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen