Forum und Online-Archiv

#1

2016-12-23 LDKS-Newsletter Januar 2017

in 2016 23.12.2016 08:58
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Liebe Tanz- und Theaterfreunde, Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

2016 neigt sich langsam dem Ende entgegen, doch das neue Jahr lässt nicht auf sich warten. Wir haben für Euch aktuelle Termine und Meldungen für den nigelnagelneuen Januar zusammengestellt:

Fonds Darstellende Künste lädt zum Info-Treff ins Landesbüro Darstellende Künste Sachsen

Verlängerung der Anmeldung zu den 19. SATT bis 15. Januar 2017

Termine Grundausbildung SpielleiterInnen 2017/2018

Aufruf Dozentendatenbank

Ausschreibung für zwei Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele: 38. Theatertreffen und 4. Tanztreffen der Jugend

Erste Antragsrunde im Fonds Bauhaus heute

Freiwillige Versicherung selbständiger Freier Künstler bei der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen VddB




Fonds Darstellende Künste lädt zum Info-Treff ins Landesbüro Darstellende Künste Sachsen

Am 17. Januar 2017 wird Christina Roth, Büroleiterin des Fonds Darstellende Künste, zu Gast bei uns in der Löbtauer Straße 64 in Dresden sein. Sie wird Eure Fragen rund um Antragsstellung, Verwendungsnachweise und neue Fördermöglichkeiten beantworten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei für unsere Mitglieder. Für Nicht-Mitglieder wird eine Teilnahmegebühr von 30,00 EUR erhoben.

Verbindliche Anmeldungen und Anfahrtsbeschreibung bitte bis 13. Januar 2017 bei unserer Kollegin Caroline erfragen unter 0351/49 76 02 81 oder caroline.gutheil@landesbuero-sachsen.de




Verlängerung der Anmeldung zu den 19. SATT bis 15. Januar 2017

Einmalig werden die 19. Sächsischen Amateurtheatertage (SATT) vom 12. bis 14. Mai 2017 außerhalb Sachsens, und zwar in Berlin stattfinden - im Rahmen des 125jährigen Jubiläums des Dachverbandes Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT).

Der verlängerte Einsendeschluss ist der 15. Januar 2017. Bis dahin können sich LATS- und Nicht-LATS-Gruppen mit Beiträgen aus den Gebieten des Sprech-, Bewegungs-, Figuren- oder Musiktheaters, aber auch übergreifenden Formen sowie Kinder- und Jugendtheater bewerben.

Ausschreibungsunterlagen gibt es bei Caroline, unserer Kollegin im Landesbüro, unter 0351-49760281 oder caroline.gutheil@landesbuero-sachsen.de


Termine Grundausbildung SpielleiterInnen 2017/2018

Als zentrale Service- und Schnittstelle für die Darstellenden Künste führt das Landesbüro Darstellende Künste Sachsen Weiterbildungsangebote durch. Die ersten Termine für die Grundausbildung zum Spielleiter in 2017 stehen fest.

Die Spielleitergrundausbildung findet im wiederkehrenden Turnus über zwei Jahre an insgesamt acht Wochenenden im Theatrium Leipzig Grünau statt. Bei erfolgreicher Teilnahme an allen Teilseminaren wird ein Zertifikat ausgestellt. Alle Module können unabhängig voneinander gebucht werden und diese werden auch separat bestätigt.

Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, die sich unabhängig vom Wirkungshintergrund im Bereich Spielleitung professionalisieren und erste Schritte in der Anleitung einer eigenen Theatergruppe gehen möchten. Dazu zählen beispielweise:

PädagogInnen und LehrerInnen in Kindergärten und Schulen oder in Ausbildung

Mitarbeiter in Kinder- und Jugendzentren

DarstellerInnen, die in die Spielleitung wechseln möchten

Und alle Interessierten, die sich in diesem Bereich fortbilden möchten

In der Ausbildung erlernen die Teilnehmenden erste Schritte zur Anleitung im Theaterbereich. Die einzelnen Module werden mit Theorie- und Praxisteil angeboten. Die Inhalte werden praxisnah vermittelt. Jedes Wochenende beinhaltet einen Aufführungsbesuch.

1. Modul: 24. - 26. März 2017 – Arbeit mit Gruppen. Gruppenspiele und Prozesse.

2. Modul: 16. - 18. Juni 2017 – Von der Idee auf die Bühne. Wie können Ideen umgesetzt werden?

3. Modul: 08. - 10. September 2017 – Theatergeschichte, Dramatheorie, Textanalyse.

4. Modul: 03. - 05. November 2017 – Theatertechniken. Vom Clownspiel bis zur performativen Arbeit.

Die Module 5 bis 8 finden in 2018 statt. Die genauen Termine werden Ende 2017 bekannt gegeben. (Themen: Gestisches Sprechen – Einsatz von Stimme; Theater ohne Worte - Bewegung, Tanz und Musik; Um die Darsteller herum – Maske, Kostüm und Technik; Abschluss mit eigener Spielleitung)

Die Module finden immer an einem Wochenende statt, Freitag 17-20 Uhr, Samstag ganztägig und Sonntag 10-13 Uhr.

Kosten pro Modul: 70 EUR für Mitglieder in den Landesverbänden Amateur- und Freie Theater Sachsens, 100 EUR für Nicht-Mitglieder.

Ort: Theatrium Leipzig Grünau

Weitere Infos und Anmeldungen über unseren Kollegen Andreas unter 0351/49 76 02 80 oder hilger@landesbuero-sachsen.de


Aufruf Dozentendatenbank

Das Landesbüro Darstellende Künste Sachsen möchte in den kommenden Monaten und Jahren ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für alle Mitglieder und Interessierte aufstellen. Momentan erstellen wir eine Datenbank mit potentiellen Dozenten und Werkstattleitern. Solltet ihr Interesse an der Aufnahme in die Datenbank haben, dann teilt uns das bitte kurz mit. Wichtig dafür sind aktuelle Kontaktdaten und eure Arbeitsschwerpunkte.

Thematisch sind wir nicht auf die praktisch schauspielerischen Inhalte beschränkt. Von der Bühnentechnik über Projektmanagement, bis zu rechtlichen Themen wollen wir hier ein breites Spektrum abdecken.

Natürlich darf dieser Aufruf auch gern geteilt und verbreitet werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Kurze Meldungen mit Angabe des Arbeitsschwerpunktes und der Kontaktdaten bitte an unseren Kollegen Andreas senden unter:

andreas.hilger@landesbuero-sachsen.de


Ausschreibung für zwei Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele: 38. Theatertreffen und 4. Tanztreffen der Jugend

Die Berliner Festspiele führen insgesamt vier Bundeswettbewerbe durch, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und von der Kultusministerkonferenz als unterstützenswert eingestuft werden.

Das Theatertreffen der Jugend findet vom 2. bis 10. Juni 2017 statt.
Der Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

Das Tanztreffen der Jugend findet vom 22. bis 29. September 2017 statt.
Der Bewerbungsschluss ist der 31. März 2017.

Die PreisträgerInnen werden zum jeweiligen Treffen mit öffentlichen Aufführungen und einem Akademieprogramm ins Haus der Berliner Festspiele eingeladen.

Mehr Informationen unter www.berlinerfestspiele.de/bundeswettbewerbe und auf https://facebook.com/bundeswettbewerbe



Erste Antragsrunde im Fonds Bauhaus heute

Noch bis zum 31. Januar 2017 können sich Kultureinrichtungen und Akteure aller Sparten im "Fonds Bauhaus heute" bewerben.

Um ein bundesweites Signal für die zeitgenössische Relevanz des Bauhaus einhundert Jahre nach seiner Gründung zu geben, richtete die Kulturstiftung des Bundes 2016 den antragsoffenen Fonds Bauhaus heute ein.

Mit ihm lädt sie Institutionen aller Sparten ein, Projekte zu beantragen, die eine eigene – mal partizipative oder theoretische, mal visionäre oder kritische, mal künstlerische oder investigative – Sicht auf das Bauhaus vorbringen. Nicht um das Zelebrieren von Design-Ikonen oder Bauhaus-typische Formensprachen soll es hier gehen, sondern um Aktualität der Ideen und Methoden des historischen Bauhaus.

Antragsberechtigt sind Kultureinrichtungen und Akteure aller Sparten, sofern die geplanten Vorhaben von hoher künstlerischer Qualität sind, ihre Sichtbarkeit in Deutschland gesichert ist und sofern sie einen Beitrag zur Auseinandersetzung mit der Aktualität des Bauhaus leisten. Der Schwerpunkt der Projektaktivitäten sollte im Jubiläumsjahr 2019 liegen. Für die Förderung ist eine Kofinanzierung in Höhe von mindestens 20 % der Gesamtkosten erforderlich.

Einsendeschluss der einzureichenden Anträge für die nächste Antragsrunde ist der 31. Januar 2017. Die Jury befindet im Mai 2017 über die eingereichten Anträge.

Antragberatung: Friederike Zobel, Tel. 0345/2997-166.

Die vollständigen Fördergrundsätze zum Download sowie weitere Informationen zum Fonds Bauhaus unter:

http://www.kulturstiftung-des-bundes.de/...haus_heute.html


Freiwillige Versicherung selbständiger Freier Künstler bei der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen VddB

Die Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen hat beschlossen, selbständigen BühnenkünstlerInnen der Freien Tanz- und Theaterszene und BühnenkünstlerInnen, die selbständig an Theatern arbeiten, ab 1. Januar 2017 die freiwillige Versicherung zu ermöglichen. Freiwillig versichern können sich professionell arbeitende Tanz- und Theaterschaffende, die unabhängig vom Vorliegen einer eigenen Spielstätte einzeln oder im Zusammenschluss (»Freie Gruppen«) Projekte der Freien Tanz- und Theaterszene in den Genres Sprechtheater, Musiktheater, Tanztheater, Kinder und Jugendtheater und Performance entwickeln oder choreographieren und aufführen. Dabei gilt die Mitgliedschaft in einem der Landesverbände Freier Theater als Indiz für die Zugehörigkeit zur Freien Tanz-und Theaterszene.

Mehr Informationen unter: http://portal.versorgungskammer.de/porta...ame=9806905.PDF









Damit verabschieden wir uns erst einmal in unsere Betriebsferien zwischen den Jahren. Wir wünschen unseren Mitgliedern (und solchen, die es werden wollen), Förderern und Kollegen ein paar schöne Feiertage und einen gesunden und motivierten Start ins neue Jahr 2017!



Herausgeber:

Landesbüro Darstellende Künste Sachsen

Löbtauer Str. 64, 01159 Dresden
Telefon: 0351-49 76 02 82
Fax: 0351-49 76 02 89
E-Mail: moll@landesbuero-sachsen.de
Web: www.landesbuero-sachsen.de

Das Landesbüro wird gemeinsam getragen von:
Landesverband Amateurtheater Sachsen e.V.
www.amateurtheater-sachsen.de
Landesverband Freie Theater Sachsen e.V.
www.freie-theater-sachsen.de

Gefördert durch: Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen