Forum und Online-Archiv

#1

2010-11-07 Leipzig euro-scene Festival zeitgenössischen europäischen Theaters

in 2010 20.09.2010 16:41
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.996 Beiträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf diesem Wege möchten wir Sie sehr herzlich zu einem Symposium innerhalb der diesjährigen euro-scene Leipzig, Festival zeitgenössischen europäischen Theaters (02. – 07. November 2010), einladen:

Ost-West-Passagen
Tanz und Theater aus Europa. Neue Impulse aus dem Osten.

Symposium der euro-scene Leipzig
in Kooperation mit dem Internationalen Theaterinstitut (ITI), Berlin

Freitag, 5. November / Samstag, 6. November 2010
Alte Börse Leipzig


Der Fall der Mauer hat vor 20 Jahren zu einem enormen Schub im künstlerischen Austausch zwischen Ost und West geführt. Anstelle des politisch hoch komplizierten Blicks hinter den Eisernen Vorhang traten ein intensiver Austausch zwischen den Künstlern, Festivals und Europäischen Kooperationsprojekten.
Heute jedoch scheint der Osten seine Faszination verloren zu haben. Das betrifft nicht nur die Präsenz auf Festivals, sondern die Wahrnehmung neuer künstlerischer Entwicklungen überhaupt. Deutlich lässt sich beobachten, dass der europaweite Austausch künstlerischer Produktionen von großen Unterschieden gekennzeichnet ist. Junge Künstler haben immer seltener eine Chance, auf europäischer Ebene wahrgenommen zu werden. Ästhetische Entwicklungen scheinen in Ost- und Westeuropa äußerst unterschiedlich zu verlaufen. Fehlende Produktionsstrukturen und mangelndes kulturpolitisches Engagement verhindern im Osten, dass der internationale Austausch ein größeres Gewicht bekommt.
Das zweitägige Symposium im Rahmen der euro-scene Leipzig versucht, die europaweite Debatte mit einem intensiven Gedankenaustausch zu bereichern. Eröffnung und Abschluss werden zwei öffentliche Podiumsdiskussionen bilden – Angebote auch für das interessierte Publikum (Simultanübersetzung Deutsch / Englisch). Weiterhin wird in kleineren Arbeitsgruppen der Austausch unter Künstlern, Produktionshäusern und Netzwerken vertieft (Konferenzsprache Englisch).

Mit Beiträgen von:
Manfred Beilharz, NEUE STÜCKE AUS EUROPA, Wiesbaden / Tilman Broszat, Spiel.Art Festival, München / Kathrin Deventer, European Festivals Association, Brüssel / Ivo Dimchev, Performer, Sofia / Dessy Gavrilova, The Red House, Sofia / Günther Heeg, Universität Leipzig / Nele Hertling, Akademie der Künste, Berlin / Zora Jaurova, Europäische Kulturhauptstadt Košice 2013 (angefragt) / Peter Konwitschny, Oper Leipzig / Nevenka Koprivcek, Bunker, Ljubljana (angefragt) / Matthias Lilienthal, HAU, Berlin / Bekim Lumi, Regisseur, Prishtina / Patrick Primavesi, Universität Leipzig / Priit Raud, Produzent für Tanz, Tallin / Stefan Schmidtke, Schauspielhaus Düsseldorf (ab 2012) / Laura Stašane, New Theatre Institute of Latvia, Riga / Görgy Szabo, Trafo, Budapest / Bartosz Szydlowski, Łaźnia Nowa, Nova Huta / u.a.

Das Symposium findet im Rahmen des Festivals euro-scene Leipzig statt, das vom
02. bis 07. November 2010 sein 20. Jubiläum begehen wird. 12 Gastspielabende aus ganz Europa sind in 25 Vorstellungen und 9 Spielstätten zu sehen. Informationen zum Programm finden Sie unter www.euro-scene.de, das Programmheft liegt ab
dem 22. September vor.

Das vorläufige Programm des Symposiums finden Sie unter www.iti-germany.de/symposium
.
Oder Sie kontaktieren uns per Email: symposium@iti-germany.de
oder Telefon +49 (0)30 / 791 17 77 (ITI, Michael Freundt).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten Sie, sich möglichst bald, spätestens jedoch bis zum Freitag, 29. Oktober anzumelden. Bitte senden Sie uns hierzu das beigefügte Anmeldeformular unter symposium@iti-germany.de oder per Fax +49 (0)30 / 791 18 74. Die Bearbeitung erfolgt in der Reihenfolge des Posteingangs. Vielen Dank!

Der Unkostenbeitrag für die Teilnahme am Symposium beträgt 20,00 € (für beide Tage gesamt).

Und noch ein Hinweis: Der Kartenverkauf beginnt am Samstag, 25. September. Die Vorstellungen sind erfahrungsgemäß schnell ausverkauft. Deshalb bitten wir Sie bei Interesse um baldmöglichste Kartenbestellung: www.euro-scene.de/tickets.
Bei allgemeinen Fragen zum Festival kontaktieren Sie bitte: euro-scene Leipzig, Jana Wetzlich, Email: verwaltung@euro-scene.de / Telefon +49 (0)341 / 980 02 84.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns sehr freuen, mit Ihnen in Leipzig in den Dialog zu treten.

Mit freundlichen Grüßen
Ann-Elisabeth Wolff Michael Freundt
Festivaldirektorin euro-scene Leipzig Stellv. Direktor ITI Deutschland

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: theater Spielzeit
Forum Statistiken
Das Forum hat 2561 Themen und 3747 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen