Forum und Online-Archiv

#1

2010-06-13 München - Gründung eines Zweckverbands Kreativquartier

in 2010 10.06.2010 14:47
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge

Offener Brief zum Erhalt des Schwere-Reiter-Geländes an der Dachauer Straße
Gründung eines Zweckverbands Kreativquartier

München hat ein Kreativquartier. Es befindet sich auf dem Schwere-Reiter-Gelände an der Dachauer Straße. Tanz, Theater, Musik und Bildende Kunst konzentrieren sich hier auf engem Raum.
Nach dem Willen des Münchner Kommunalreferats soll sich das bald ändern. Aus der Keimzelle wird Münchens größte Baustelle und viele Kreative werden heimatlos. Der Prozess der Ausdünnung läuft systematisch. Die Feinspeiserei, Kantine und gemeinsamer Treffpunkt, wurde im Winter geschlossen. Das Kulturreferat Technik, das infrastrukturelle Rückgrat des Quartiers wurde vor die Tore Münchens verbannt. Als nächstes sollen die nun leerstehenden Gebäude abgerissen und der Bauschutt in der Halle 3 des Rodeo-Festivals gelagert werden.

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München initiiert und finanziert auf dem Schwere-Reiter-Gelände vom 9. bis 13. Juni 2010 "RODEO MÜNCHEN", das erste Festival der freien Tanz- und Theaterszene. Die Organisatoren des Festivals setzen mit großem Engagement die notwendigen Genehmigungen und baulichen Maßnahmen durch, um eine temporäre Nutzung wichtiger Gebäude dieses Geländes für die freie Tanz- und Theaterszene zu ermöglichen. Wir möchten uns für den Erhalt der diversen Räumlichkeiten einsetzen und eine Beschränkung oder den Abriss verhindern.

München braucht dringend Räume für freies Theater, Tanz, Musik und Kunst. Hier sind sie vorhanden!

Unser Ziel ist es, die kulturelle Nutzung der Halle 3 über den Zeitraum des Festivals hinaus zu verlängern. Wir bespielen die für das Rodeo-Festival eingerichtete Halle 3 weiter – über den 13. Juni hinaus. Wir veranstalten dort Konzerte, Theater und Tanz, wir gucken Fußball und feiern. Wie alle anderen Formen der Zwischennutzung auf dem Gelände soll auch die Halle 3 in eine dauerhafte Lösung überführt werden. Wir erhoffen uns, daß die zukünftige Planung des Geländes transparent und demokratisch gestaltet wird und die Kreativen miteinbezogen werden.

Gründung eines Zweckverbands für das Kreativquartier

Wir laden die Verantwortlichen, alle an einem Kreativquartier interessierten Künstler und alle Münchner zu offenen Diskussionen, sammeln Ideen und erarbeiten Nutzungskonzepte für das Schwere-Reiter-Gelände. Dafür braucht es Deine/Ihre Hilfe! Alle, die hier unterschreiben, werden von uns über alle weiteren Planungen und Aktionen auf dem Laufenden gehalten.

Merk’ Dir den Dreizehnten und komm:
Am Sonntag, 13. Juni, wollen wir unser Anliegen offiziell vortragen und hoffen auf Eure/Ihre Unterstützung: um 13 Uhr findet die Rodeo-Abschlussdiskussion mit Publikumsbeteiligung in der „Rodeo Bar” auf dem Schwere-Reiter-Gelände statt: „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“

Künstler des Festivals wagen eine erste Festivalnachlese mit Ausblick, moderiert von Sven Ricklefs, Bayern 2 (Eintritt frei). Im Anschluß an die Diskussion werden wir dem Kulturreferenten Dr. Georg Küppers unseren Brief mit möglichst vielen Unterschriften überreichen.

Gezeichnet,

Gero Tögl (Dramaturg, Debütförderung 2009)
Katrin Dollinger (Dramaturgin, Produzentin)
Anke Euler (Dramaturgin)
Kai Schmidt (Autor, Dramaturg, Produzent)
Claudia Illi (Kulturkommunikatorin, PR)
Angelika Fink (Theaterleiterin, Schauspielerin)
Charlotte Marr (Lichtdesignerin)
Otone Sato (Theaterwissenschaftlerin, Japanologin)
Jonas Zipf (Regisseur, Dramaturg)
Sebastian Pohl (Kurator)
Torsten Mühlbach (Bildender Künstler)
Mariana Carranza (Kunstlerin, dig. interactiv design)
Jasmin Menrad (Performerin, Theaterwissenschaftlerin)

Verantwortlich für die Aktion:
Angelika Fink (afink@itcnet.de) und Kai schmidt (kaii.schmidt@web.de


zuletzt bearbeitet 26.10.2012 09:26 | nach oben springen

#2

Info

in 2010 13.06.2010 23:56
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge

Webseite Pathos-Transport-Theater

Die kulturelle Nutzung der Halle 3 wird über den Zeitraum des Festivals hinaus verlängert und wie alle anderen Formen der Zwischennutzung auf dem Gelände in eine dauerhafte Lösung überführt. Die Planung des Geländes wird transparent und demokratisch gestaltet und die Kreativen einbezogen. München braucht dringend Räume für freies Theater, Tanz, Musik und Kunst. Hier sind sie vorhanden! Und deshalb nutzen wir sie.

http://www.pathostransporttheater.de/

nach oben springen

#3

Interne Diskussion:

in 2010 17.06.2010 09:39
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: theaterwerkstatt
Forum Statistiken
Das Forum hat 2539 Themen und 3598 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen