Forum und Online-Archiv

#1

2016-12-23 Münchner Theatertexter vernetzen sich

in 2016 23.12.2016 09:06
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Liebe Kolleg*innen,


die Gründung des Münchner Netzwerks für Theatertexter*innen hat stattgefunden und wir freuen uns, Ihnen von diesem produktiven Tag berichten zu können. Wie geplant haben sich am 3.12.16 25 Theatertexter*innen im Theater HochX getroffen, um über kulturpolitische, arbeitspraktische und ästhetische Fragen der Textgestaltung in zeitgenössischen Produktionskontexten zu diskutieren.

Folgende Fragen standen bei unserem Gründungstreffen im Mittelpunkt:

Was ist das Netzwerk?

Das Netzwerk Münchner Theatertexter*innen soll allen Künstler*innen eine Plattform bieten, die im Rahmen von Theaterprojekten Texte selbst entwickeln. Hierfür soll die Möglichkeit geschaffen werden, selbstverfasste Texte in regelmäßigen Treffen gemeinsam zu diskutieren. Außerdem wollen wir durch die Veranstaltung von Tagungen für Theatertexter*innen eine Debatte über Theatertexte und deren Entstehung anstoßen. Ein weiteres Anliegen ist es, durch die regelmäßige Organisation von Lesungen, den Theatertext auch innerhalb der Münchener Kulturlandschaft unter neuen Vorzeichen präsent zu machen. Längerfristig soll durch diese Vernetzungsarbeit München auch im gesamten deutschsprachigen Raum wieder als Produktionsstätte von Theatertexten ins Bewusstsein gerückt werden.



Warum "Theatertexter*innen"?

Bei dem Begriff der Texter*in geht es uns um die Auflösung einer Unterscheidung zwischen dramatischen, und nichtdramatischen Texten in den darstellenden Künsten. Das zeitgenössische Theater, das viel mit Projektentwicklungen und kollektiven Arbeitsprozessen arbeitet ist voll von neuen Textgattungen und auch Entstehungsformen von Text, die man unter dem Begriff "Dramatik" eben nicht ausreichend versammeln kann. Der Begriff Texter*innen soll diese Dichotomie von Dramatik oder Nicht-Dramatik auflösen, und erstmal feststellen: Wir alle kreieren Text, der in irgendeiner Form mit Darstellung verbunden ist. Eben die unterschiedlichen Entstehungsprozesse und ihre Einflüsse auf die ästhetische Position und Erscheinung des Textes im Rahmen der Darstellung wollen wir zusammen diskutieren.


Für wen ist das Netzwerk?


Unser Netzwerk richtet sich sowohl an Autor*innen, die Theatertexte selbst schreiben, als auch an alle Dramaturg*innen, Schauspieler*innen und Regisseur*innen, die in ihren Arbeiten Texte selbst verfassen. Wir suchen Künstler*innen aller Sparten, bei denen die Textentstehung Teil des Arbeitsprozesses ist – egal ob sie nun Performances, Dokumentartheater oder andere Formen von Live Art entwickeln.


Was kann das Netzwerk?

Das Netzwerk dient der Vermittlung zwischen Theatertexter*innen und Theaterschaffenden in München und im deutschsprachigen Raum. Durch die Einrichtung einer regelmäßigen Schreibwerkstatt soll Theatertexter*innen die Möglichkeit eines Austauschs über die eigenen Texte geboten, sowie allgemein die Qualität Münchner Theatertexte gefördert werden.

Mittelfristig ist es uns zudem ein Anliegen, die kulturpolitische Situation für Münchner Theatertexter*innen verbessern. Da szenisches Schreiben weder an den Theater-Akademien noch an der Universität gelehrt wird, gilt München - im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten – nicht als Stadt der Theaterautor*innen. Im Bereich der Darstellenden Künste ist der Theatertext neben Tanz und Performance kaum präsent. Auch werden für Textentwicklungen kaum öffentliche Fördermittel vergeben, solange sie nicht im Rahmen einer Theaterproduktion stattfinden. Den Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik hat seit seiner Gründung 2009 noch nie ein*e Münchner*in gewonnen. Darüber hinaus sind Autor*innen derzeit nur in wenigen freien Gruppen und Theaterkollektiven als Teil des Teams vertreten.

Mit unserem Netzwerk möchten wir das Potential von Sprache bei Theaterschaffenden und ihren Rezipienten wieder mehr in den Fokus rücken. Wir fordern dabei jedoch keineswegs die Rückkehr zu einem Dramatiker-Theater, sondern verstehen Sprache und Text als eines von vielen theatralen Mitteln, die das Theater zu bieten hat!


All das ist bisher nur der Anfang. Im Anhang finden Sie das Kurzprotokoll unseres Gründungstreffens.
Eine erste Veranstaltung im Namen des Netzwerkes ist für das kommende Frühjahr angesetzt.
Wir halten Sie natürlich weiterhin auf dem Laufenden und stehen für Fragen telefonisch unter: 0157/80642639 gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen,
Theresa Seraphin, Raphaela Bardutzky und Nikolaus Witty

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen