Forum und Online-Archiv

#1

2017-02-14 Flausen-Kongress "Die Zukunft ist jetzt"

in 2017 13.11.2016 15:16
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

EINLADUNG zum Flausen-Kongress "Die Zukunft ist jetzt!" vom 14. bis 16. Februar 2017 in Köln

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter dem Motto "Die Zukunft ist jetzt!" lädt das Flausen-Bundesnetzwerk zum ersten bundesweiten Flausen-Kongress vom 14. bis 16. Februar 2016 ins Freie Werkstatt Theater Köln ein. Diskutiert wird die Vision eines forschenden Netzwerks der Szenischen Künste, wobei namentlich die Potentiale der mittleren und kleinen Theaterhäuser der Freien Szene für die Verankerung und Stärkung der Forschung in der Theaterpraxis gehoben werden sollen. In Workshops, Diskussionen und Open Spaces bringt der Kongress kleine und mittlere Theaterhäuser, Künstler*innen, Stiftungen, Wissenschaftler*innen und Entscheidungsträger*innen der Politik und Förderinstitutionen aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen.

Leitthema des Kongresses ist: Innovation durch Forschung - Was heißt das für die Praxis der Szenischen Künste in Deutschland? Ausgehend vom Leitthema wird es Impulse, Workshops und Podien zu Themenfeldern wie Ausbildung, bis zu Möglichkeiten europäischer und internationaler Vernetzung junger Künstler*innen durch kleine und mittlere Spielstätten geben. Für die Gestaltung des Kongressprogramms haben der Bundesverband der Freien Darstellenden Künste (BUFDK) und das Internationale Theaterinstitut, Zentrum Deutschland (ITI) ihre Kooperation zugesagt. Auch ein Vertreter der Staatsministerin für Kultur und Medien wird anwesend sein.

Im Verlauf des Kongresses soll zugleich mit der Gründung eines Beirats ein wichtiger Schritt zur Etablierung eines Flausen-Bundesnetzwerks getan werden.

Die mittleren und kleinen Theaterhäuser verfügen über die Ideen, das Potential und die Kraft, zum Rückgrat der Freien Szene zu werden, davon sind wir fest überzeugt. Wir wollen uns für eine angemessene Sichtbarkeit und politische Wertschätzung (und das heißt auch: angemessene finanzielle Ausstattung) dieser Häuser einsetzen - nicht nur auf der Landes-, sondern auch auf der Bundesebene. Auf dem Kölner Kongress wollen wir den Weg dafür ebnen, dass der Bund sich für die Arbeit der Freien Szene engagiert.

Das vollständige Kongressprogramm erscheint demnächst. Anmeldungen und Nachfragen zum Kongress nimmt das Freie Werkstatt Theater Köln entgegen: per Mail unter info@fwt-koeln.de oder telefonisch unter 0179/1312886 (Nicole Nikutowski, Flausen-Kongress-Organisation).


Kontakt:

Für das Flausen-Bundesnetzwerk

Winfried Wrede (theater wrede+ Oldenburg)

Gerhard Seidel (Freies Werkstatt Theater Köln)



www.theaterwrede.de/flausen

www.theaterwrede.de/flausen/

www.fwt-koeln.de




Das Modell flausen – young artists in residence ist ein bundesweites Forschungs-, Förderungs-, und Vernetzungsprogramm. 2011 wurde es innerhalb der Freien Theaterszene als ein Stipendienprogramm gegründet. Inzwischen umfasst es eine Kooperation zwischen 14 Theatern und hat 26 Forschungsresidenzen mit 116 Stipendiat*innen ermöglicht.
Perspektivisch soll ein Bundesnetzwerk gegründet werden, in dem jedes kleine und mittlere Theaterhaus aus jedem Bundesland die Möglichkeit haben soll, aufgenommen zu werden und an Szenischer Forschung zu partizipieren. Dadurch soll sichergestellt werden, dass auch jede*r Künstler*in, egal wo si*er herkommt, an flausen teilnehmen und langfristig gefördert werden kann.


Dateianlage:
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen