Forum und Online-Archiv

#1

2016-08-08 RAST Spiel und Theater Köln: Fortbildungen

in 2016 08.08.2016 13:44
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

RAST Spiel und Theater Köln e.V.

Kurfürstenstraße 18, D-50678 Köln
RAST Köln
info@rast-koeln.de
Fon (0221) 323482, Fax (0221) 324889


INHALT

Unsere kommenden Theaterfortbildungen ...
ABC der Theaterpädagogik 9 - Ausgabe 2017/2018 erschienen
Clownstheater III Zusatz 01.-04. Sep. 2016 Kompliz*innen on Tour
Theaterpädagogik konkret - 7., aktualisierte Auflage 2017 erschienen
Theater Spielen Jeux Dramatiques
Die RAST in der Südstadt
Unsere kommenden Theaterfortbildungen ...

Unsere kommenden Theaterfortbildungen an den Wochenenden ...
Kurs 49/16 Storytelling mit Klaus Adam 08.-09. Oktober 2016
Kurs 50/16 Clownstheater-Basis > Komplizenschaft mit Karla Leisen 15.-16. Okt. 2016
Kurs 51/16 Stimme - Sprache - Ausdruck mit Barbara Moraidis 22.-23. Oktober 2016
Kurs 52/16 Schauspiel-Basis mit Heike Bänsch 29.-30. Oktober 2016<
Kurs 53/16 Vorlesetheater mit Heike Werntgen 05.-06. November 2016
Kurs 54/16 Butoh Improvisation und Transformation mit Sabine Seume 12.-13. Nov. 2016
Kurs 58/16 Tanztheater mit Gudrun Wegener19.-20. November 2016
Kurs 59/16 Maskenspiel: Kann die Maske lügen? mit Oliver Sproll 26.-27. Nov. 2016
Kurs 62/16 Musicaltheater mit Heike Werntgen 03.-04. Dezember 2016
Kurs 63/16 Raum- und Bewegungslehre nach Rudolf von Laban
mit Gabrielle Staiger 10.-11. Dezember 2016
Kurs 64/16 Körperausdruck und Präsenz mit Johannes Baldur 17.-18. Dezember 2016
Kurs 07/17 Texte - Szenen - Präsentation mit Heike Bänsch 07.-08. Januar 2017
Kurs 08/17 Bühnenkomik mit Ulrike Hensel 14.-15. Januar 2017
Die Kursgebühr: 95,00 €/Wochenende. Die Kurszeiten: Sa 11:00-18:00 h und So 11:00-16:00 h. Alle Infos und Kursbeschreibungen befinden sich auch auf der RAST-Internetseite unter Fortbildungen. Das Kursprogramm Spiel & Theater Okt. 2016/Mai 2017 in Papierform wird gerne zugeschickt - bei einer eMail-Anforderung bitte auch die Briefanschrift angeben.
Infos/Buchungen bei der RAST oder als eMail info@rast-koeln.de.

ABC der Theaterpädagogik 9 - Ausgabe 2017/2018 erschienen

Josef Broich ABC der Theaterpädagogik 9, Ausgabe 2017/2018
Systematischer Dokumentationsnachweis der Theatergruppen, Amateurtheatervereine, Freilichtbühnen, Fachverbände, Spielberatungsstellen, Fortbildungsträger im deutschsprachigen Raum. Mit einem Gesamtregister mit Querverweisen der erfassten Einrichtungen, Personen, Dienstleister
2017, ISBN 978-3-88735-133-5
Maternus Verlag Köln, 496 Seiten, kart., € 39,95

Das ABC der Theaterpädagogik 9 enthält 4.262 Einträge und ein Gesamtregister mit Querverweisen aller erfassten 5.806 Einrichtungen und 7.814 Ansprechpartner – nachgewiesen werden 13.004 Einrichtungen und Personen. Der systematische Dokumentationsnach­weis liefert neben einem Sachstandsbericht so­fort Antworten auf die Was-Wer-Wo-Fragen von A wie Ausbildung bis Z wie Zirkus. Die Einträge bieten sich als gezielte Orientierungshilfe auf der Su­che nach einer geeigneten Theatergruppe zum Mitspielen oder Hospitieren, ermöglichen die direkte Kontakt­aufnahme – auch zum Erzähltheater, zur Clownerie und Puppenspiel, zum Kinder- und Ju­gendtheater – und dienen dem Quellenstudium in Theaterarchiven und Sammlungen als Arbeitsin­strument zur Erschließung der Theaterpädagogik. Das ABC der Theaterpädagogik 9 enthält im Ver­gleich zur vorausgegangenen Ausgabe u.a. 1.410 geänderte Einträge und 494 Neuaufnahmen.

Clownstheater III Zusatz 01.-04. Sep. 2016 Kompliz*innen on Tour

Kurs 48/16 Clostheater III Zusatzaufbau Kompliz*inen on Tour mit Karla Leisen
Der Clown ist neugierig, liebt die Welt, fällt, steht auf, probiert, findet Lösungen, scheitert, steht wieder auf, macht das, was wir uns sonst verbieten. Er verdreht die Welt, ist schubladenuntauglich, verständigt sich mit An deren auch ohne Sprache. Körper, Stimme, Haltung und Figur begleiten uns. Jede/r bringt ihre/seine Begabungen und Eigenarten mit, verleiht ihnen Ausdruck. Übertreibung und Verfremdung, Ursache und Wirkung bringen unfreiwillige Komik. Und dabei: Konzentration aufs Wesentliche, Hoffnung, starke Gefühle, Mut zum Tun, Neugier, wache Sinne, Liebe zur Welt. Szenen entwickeln sich aus dem Nichts. Der Clown treibt im Augenblick, lässt sich verführen. Das Entdecken im Jetzt mit Entschiedenheit, mit Gelassenheit und im Innehalten. Bitte mitbringen: Wetterfeste bewegliche Kleidung, Musikinstrumente (sofern vorhanden), Herzenzgegenstand. Probeeinheiten am Rhein [Ufergelände und Promenade] und im Proberaum.
Termin: 01.-04. September 2016
Do/Fr/Sa 11.00 bis 18.00 Uhr und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln [und Rheinpromenade
Die Kursgebühr für die vier Tage beträgt 180,00 € bis 240,00 € nach Selbsteinschätzung.
Die Kurszeiten: Sa 11:00-18:00 h und So 11:00-16:00 h.
Alle Infos und Kursbeschreibungen befinden sich auch auf der RAST-Internetseite unter Fortbildungen. Infos/Buchungen bei der RAST oder als eMail info@rast-koeln.de.

Theaterpädagogik konkret - 7., aktualisierte Auflage 2017 erschienen

Josef Broich Theaterpädagogik konkret Ansichten, Projekte, Ausblicke
Kölner Beiträgezur Theaterpädagogik [Band 2]
7., aktualisierte Auflage 2017
ISBN 978-3-88735-134-2, Maternus Verlag Köln
208 Seiten mit 85 Fotos, kart., € 19,95
Ein Theaterpädagoge ersetzt weder Schauspieler noch Lehrer – sein Job an den Schnittstellen Schule, kulturelle Jugendarbeit und den Arbeitsfeldern des Amateurtheaters ist ein anderer. Theaterpädagogik konkret geht praxisnah auf die Entwicklung, die Handicaps und die aktuellen Facetten des Berufsfeldes ein. Die Kapitel: Theaterpädagogik lernt das Laufen, Spiel - spielen - Theaterspiel, Wir machen ein Musical, Das Informelle bei den Theaterwerkstätten, Praxisseminar Bewegung und Rhythmus, Praxisseminar Pantomime, Darstellendes Spiel in der Grundschule - Fotoprotokoll, Theaterspiel in der Grundschule - Übungen, Bewegungstheater mit Grundschülern, Spiel - Spiele - Darstellendes Spiel, Theaterprojekt mit Sekundarschülern, Tendenzen und Ausblicke in der Theaterpädagogik.
Bestellungen beim Maternus Verlag oder als eMail bestellung@maternus-verlag.de

Theater Spielen Jeux Dramatiques

Theater Spielen Jeux Dramatiques
Marion Seidl-Hofbauer / Myrtha Frei / Maud Kreisel [Hrsg.]
mit einem Vorwort von Heidi Frei
Neuerscheinung 2016
ISBN 978-3-88735-030-7, 224 Seiten, 33 Farbfotos, kart., € 29,95
Jeux Dramatiques - Theater Spielen: Die Spielregeln sind einfach, die Themen und die Rollenwahl ist frei. Es wird mit Mimik, Gestik und Sprache gespielt. Keine vorgegebenen Texte im Ablauf - sehr wichtig ist der körperliche Ausdruck. Die Kapitel: Zur Einstimmung, Der Spielverlauf, Die Spielarten, Spielanforderungen, Geführtes Arbeiten mit Texten, Malen - Tanzen – Schreiben, Praxisbeispiele zum Einsatz der Spiele mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen.
Die Jeux Dramatiques wurden vom Illusionstheater des russischen Theaterpädagogen Konstantin S. Stanislawski beeinflusst und vom französischen Pädagogen Léon Chancerel als Ausdrucksspiel aus dem eigenen Erleben weiterentwickelt, um Gefühlen Raum zu geben, sie auszudrücken sowie das Selbstwertgefühl und die sozialen Kompetenzen zu stärken.
Bestellungen beim Maternus Verlag oder als eMail bestellung@maternus-verlag.de

Die RAST in der Südstadt

Es gibt sie in Bonn und in Köln - die Südstadt - hier ging die alte Römerstraße durch. In Köln haben inzwischen Radfahrer und Fußgänger ihre Römerstraße zurück.In den Seitenstraßen wurden Brauhäuser und Cafes sesshaft. Und auch die RAST hat hier ihren Sitz. So finden hier auch Fortbildungen in gemeinsam mit dem Freien Werkstatt Theater genutzten Proberäumen statt. Hier wird In der vormaligen Bananenreiferei und Pralinenfabrik auf fünf Etagen Theater gemacht und erlebt. Willkommen in der Südstadt, der Südstadt in Köln!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen