Forum und Online-Archiv

#1

2015-11-24 tanznet.de no 270

in 2015 24.11.2015 09:58
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

TANZNETZ.DE AKTUELL - NO.270


DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN
Der deutsche Tanzpreis 2016 geht an Martin Puttke
Den deutschen Tanzpreis »ZUKUNFT« 2016 erhalten Marcos Menha vom Ballett am Rhein Düsseldorf/Duisburg und Andrey Kaydanovskiy vom Wiener Staatsballett
Veröffentlicht am 20.11.2015, Autor Pressetext


LEBEN ZWISCHEN LICHT UND SCHATTEN
Hans Henning Paars "Gefangen"
Holocaust-Assoziationen drängen sich auf, während Marko Kassl mit einem Arrangement von Bachs 1. Partita für Solovioline in g-moll einen letzten Totentanz über die Tasten seines Akkordeons jagt.
Veröffentlicht am 22.11.2015, Autor Marieluise Jeitschko


AUF KEINEN FALL MAINSTREAM
„Gone“ von Zufit Simon im Schwere Reiter
Simon ist in ihren Arbeiten selten „gefällig“, beweist aber, wie man dem Körper noch in seinen Unterschichten Tanz abzwingen kann – der bei ihrer rigorosen Präsenz aus dem Bauch auch sinnliche Wirkkraft hat.
Veröffentlicht am 21.11.2015, Autor Malve Gradinger


DA STEPPT DER WEBER UND DER CHRISTL SINGT
Die lange „Legende von Syd O’Noo“ am Leipziger LOFFT
In einer Koproduktion des Leipziger LOFFT mit dem Kölner Festival tanz.tausch geht man der so gut wie vergessenen Kunst des Stepptanzes nach. Ein Grund für den Tanzfonds Erbe diese fiktive Recherche zu fördern.
Veröffentlicht am 21.11.2015, Autor Boris Michael Gruhl


NOCH EIN PREIS FÜR SCHLÄPFER
Musikpreisverleihung an Martin Schläpfer
Am 29. November wird Oberbürgermeister Sören Link im Theater Duisburg den Musikpreis der Stadt Duisburg 2015 an Martin Schläpfer, den Ballettdirektor und Chefchoreografen des Balletts am Rhein Düsseldorf Duisburg, verleihen.
Veröffentlicht am 16.11.2015, Autor Pressetext


ROBOTER AUF DEM TÄNZERISCHEN VORMARSCH
Zur neuen Tanzproduktion „Silver“ von Nanine Linning in Heidelberg
Immer menschenähnlichere Roboter sind ein bekanntes Thema aus Science Fiction Filmen oder futuristisch angehauchten Fernsehserien. Nun nehmen sie auch die Tanzbühne ein und damit eine zutiefst menschliche Kunst.
Veröffentlicht am 16.11.2015, Autor Isabelle von Neumann-Cosel


ANZEIGE
2. UNGARISCHE TANZFESTIVAL

Das Budapester Bakelit Multi Art Center präsentiert im Rahmen des 2. Ungarischen Tanzfestivals in Berlin sieben der besten Produktionen der zeitgenössischen ungarischen Tanzszene. Das Festival findet vom 7. bis 12. Dezember im Dock 11 statt.

Herausgeber: www.tanznet.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: barbkastner
Forum Statistiken
Das Forum hat 2627 Themen und 3708 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen