Forum und Online-Archiv

#1

2015-10-13 tanznet.de no 265

in 2015 13.10.2015 08:52
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

TANZNETZ.DE AKTUELL - NO.265


DIESE WOCHE: DON ASKER
Meine Choreografen
Gert Weigelt stellt in wöchentlicher Abfolge "seine" Choreografen in Bild und Wort vor.
Veröffentlicht am 12.10.2015, Autor gert weigelt


B.25 BEIM BALLETT AM RHEIN
Ein neuer van Manen für deutsche Tanzfans!
Die Premiere von b.25 in Düsseldorf mit Raritäten von Forsythe, Ashton und van Manen war ein Fest. Die deutsche Erstaufführung von van Manens "Two Gold Variations" bot den Höhepunkt.
Veröffentlicht am 12.10.2015, Autor Marieluise Jeitschko


TANZCOMPAGNIE GIEßEN MIT EINEM STRAWINSKY-PROGRAMM
Petruschka vs. Feuervogel - Tanzabend von Tarek Assam und Pascal Touzeau
Assam und Touzeau adaptieren zwei Fokine-Ballette in Gießen
Veröffentlicht am 12.10.2015, Autor Dagmar Klein


ROMEO UND JULIA IN JOHANNESBURG
Jessica Nupens Version „Romeo & Juliet/Rebellion & Johannesburg“ auf Kampnagel in Hamburg
Die Version des Shakespeare-Klassikers, die Jessica Nupen da präsentierte, ist so ganz anders als das, was man bisher mit dieser never ending story in Zusammenhang brachte. Und sie ist grandios.
Veröffentlicht am 12.10.2015, Autor Annette Bopp


NOTHING COMPARES TO YOU
„Großer Bruder“ mit Sarah und David Speiser beim Festival THINK BIG! #4 in der Muffathalle in München
Manche Dinge, denkt man beim Zuschauen, kann man so wohl nur mit seinem großen Bruder durchmachen. Ein Glück, dass Sarah Speiser einen hat, und dass ihr Bruder David Speiser ebenfalls Schauspieler und Tänzer ist.
Veröffentlicht am 07.10.2015, Autor Gastautor


LUST UND LAST EINES IMPRESARIOS DER BELLE ÉPOQUE
Berenberg edierte Gabriel Astrucs Erinnerungsband „Meine Skandale“
Was Astruc wider die Kritiker seiner aktivsten Ära und ebenso wider ein borniertes Nobelpublikum anzuführen hat, klingt teils so aktuell, als sei es einer heutigen Feder entflossen.
Veröffentlicht am 06.10.2015, Autor Volkmar Draeger


ANZEIGE
„DAS ECHO DER UTOPIEN. TANZ UND POLITIK“

Die Choreographin Helena Waldmann, die in ihren Arbeiten immer wieder politische und gesellschaftliche Themen behandelt, ist am Sonntag, 18. Oktober um 16 Uhr zu Gast im Deutschen Tanzarchiv Köln. Eine Diskussion im Rahmen der Ausstellung „Das Echo der Utopien. Tanz und Politik“.

Herausgeber: www.tanznet.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen