Forum und Online-Archiv

#1

2015-08-10 BA Wolfenbüttel: Kursangebote

in 2015 10.08.2015 17:47
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Programminformation | Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel
Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft



Kursangebote im Bereich Kulturmanagement

...................................................................................................................................



Krauten
Crowdfunding und andere Methoden des Fundraisings
für Kulturschaffende im Netz

2. bis 3. Sep 2015 | Leitung: Prof. Bettina Catler-Pelz | Das Seminar beginnt am Anreisetag um 14:00 Uhr und endet am Abreisetag um 14:00 Uhr

Crowdfunding ist eine innovative und demokratische Möglichkeit, kreative Projekte durch Viele zu finanzieren. Immer häufiger hört man nun von Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten, die ihre Projekt- oder Geschäftsideen via Crowdfunding finanzieren. Geht das auch für Kultureinrichtungen?

Als größte Plattform im deutschsprachigen Raum richtet sich das Portal Startnext zum Beispiel besonders an Projekte aus dem Kultur-/ Kreativbereich – bedeutet das also zukünftig eine wachsende Rolle in der Kulturförderung? Wir schauen, was Crowdfunding überhaupt ist, was es an (deutschsprachigen) Portalen gibt, was man beachten muss, ob man denen trauen kann, wie das überhaupt geht, für welche Projekte es sich eignet und was man nicht damit machen kann.

Ein Crashkurs für Einsteiger, die sich zum Thema informieren oder es ausprobieren wollen.

In Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Niedersachsen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/ku...etails/ku10-15/



...................................................................................................................................



PM für die Kulturredaktion
Meine Pressemitteilung soll gelesen werden


16. bis 18. Sep 2015 | Leitung: Heike Janßen | Das Seminar beginnt am Anreisetag um 16:00 Uhr und endet am Abreisetag um 13:00 Uhr

Wie präsentiere ich mein Kulturereignis, meine Institution, meinen Kulturbetrieb, mein Projekt so, dass das Thema Interesse in den Redaktionen weckt?

Das ist gar nicht so einfach, angesichts der täglichen Berge von Briefen und E-Mails, die Redakteure erreichen. Es entscheidet oft der erste Satz oder das Foto, ob meine Meldung gelesen wird oder nicht.

Kulturredakteur_innen werden seltener, die Kulturseiten in den Zeitungen werden schmaler, Reporter_innen interessiert sich nur dann für kulturelle Themen, wenn sich dahinter verkaufbare, interessante Nachrichten verbergen. Häufig werden Journalist_innen die interessanten Aspekte in der Pressemeldung aber nicht mitgeteilt. Es geht also ums Texten! Was macht eine Person interessant? Was macht eine Geschichte spannend? Wie baue ich die Pressemitteilung dramaturgisch auf? Anhand von Fallbeispielen wollen wir neue Wege erschließen, Wendungen finden, die Aufmerksamkeit erregen.

Ist das einmal geschafft, dann muss meine Pressemeldung nur noch beim richtigen Empfänger landen. Wie kann ich das sicherstellen? Wo finde ich die richtigen Adressen und Ansprechpartnerinnen? Wie funktioniert eine Redaktion? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in diesem Seminar nach.

Zielgruppe: Mitarbeiter_innen z.B. aus (sozio-)kulturellen Vereinen und Verbänden, aus Kulturzentren, Museen, Kunstvereinen, literarischen Vereinigungen, Musikschulen, freien Theatern, Literaturbüros, auch interessant für nachberuflich Aktive.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/ku...etails/ku17-15/



...................................................................................................................................



Neu im Programm:

KörperRhetorik | An der eigenen Wirkung arbeiten


31. Okt bis 1. Nov 2015 | Leitung: Sonja Böhme, Grit Terhoeven | Das Seminar beginnt am Anreisetag um 11:00 Uhr und endet am Abreisetag um 16:00 Uhr!

Fragen Sie sich auch gelegentlich oder vielleicht sogar häufiger, ob Sie in Gesprächen, Sitzungen, Diskussionsrunden, bei Vorträgen etc. eigentlich authentisch wirken und rüberkommen? Unterstützt Ihre Haltung, Ihr Ausdruck, Ihre Gestik den Inhalt Ihrer sprachlichen Formulierungen? Fragen Sie sich, was strahle ich aus und wie bekomme ich Gesagtes und Ausstrahlung in Einklang? Kann man Ausstrahlung üben?

Um die eigene stimmige Ausstrahlung gezielt beeinflussen zu können, bedarf es eines trainierten Körperbewusstseins. Anhand von verschiedenen Methoden wird in diesem Workshop das Bewusstsein für die eigene Körpersprache vertieft. Es sollen Wege aufgezeigt werden, Ressourcen zu aktivieren, um mit inneren Blockaden, die auf die eigene Außenwirkung Einfluss nehmen, umgehen zu können. Es werden dabei Anregungen für das eigene Training gegeben und auch anatomische Zusammenhänge erläutert, um die eigenen Stressmuster zu erkennen und dadurch die Möglichkeiten für einen authentischen Ausdruck zu erweitern – inklusive Tipps und Tricks zur Körpersprache.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/ku...etails/ku40-15/



...................................................................................................................................



Andrea Ehlert
Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Programmleiterin Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft
Tel.: 05331-808-420
Fax: 05331-808-413
E-Mail. andrea.ehlert@bundesakademie.de
Internet: www.bundesakademie.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen