Forum und Online-Archiv

#1

2015-06-22 DfdK Hamburg Newsletter

in 2015 22.06.2015 10:59
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Liebe Mitglieder und Freunde des DfdK Hamburg,

im diesem Newsletter haben wir wieder aktuelle Nachrichten und Informationen für Euch zusammen gestellt.

Elbkulturfonds 2016 ausgeschrieben
Mit den 500.000 Euro aus der Kultur- und Tourismustaxe werden Kunstprojekte unterstützt, die sich durch hohe inhaltliche und künstlerische Qualität auszeichnen und das Potential haben, überregionale Strahlkraft zu entfalten. Die Projekte können in Bereichen wie bildende Kunst, Tanz, freies Theater, aktuelle Musik und Literatur oder multimediale Installation angesiedelt sein. Antragsschluss ist Montag, 31. August 2015.

Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Ausschreibungsbeginn 2016 lädt die Kulturbehörde ein:
Am 22. Juni 2015 von 14:00 – 16:00 Uhr
Hohe Bleichen 22
20354 Hamburg
4. OG., Raum 407

Dort möchte die Kulturbehörde die Kulturschaffenden der Freien Szene über die Ziele und Förderrichtlinien informieren. Neben Vertretern der Kulturbehörde sind auch zwei Jury-Mitglieder anwesend sowie Künstlerinnen und Künstler, die bereits aus dem Elbkulturfonds gefördert wurden und ihre Projekte vorstellen.

Proberaum Wartenau frei

In unserem schönen Proberaum in der Wartenau 16 gibt es im Juli und August noch freie Zeiten. Meldet euch bald, wenn ihr ihn mieten wollt und erzählt es weiter - hier noch mal alle Infos zu den Konditionen.

Save the date! Bundeskongress in Hamburg

Der Bundeskongress Freier Theater »vielfalt gestalten. frei + fair arbeiten« findet vom 15.-17. Oktober 2015 in Hamburg statt. Infos und Anmeldung ab 01.07. unter http://www.kongress2015.freie-theater.de

Mitgliederbefragung 2015

Aktuell läuft die Mitgliederbefragung des Bundesverbandes. Bitte nehmt daran teil! Eure Beteiligung ist wichtig, um die Arbeit der freien Darstellenden Künste in Zahlen darstellen zu können. Ziel der diesjährigen Befragung – die ja ziemlich schnell auf die Erhebung des letzten Jahres folgt – ist keineswegs die reine Wiederholung. In Zusammenarbeit mit in den Landesverbänden hat der BUFT herausgearbeitet, dass die Erhebung 2015 sich auf Fehlstellen der Vorbefragung konzentrieren soll.
So gibt es beispielsweise einen neuen Abschnitt mit Fragen für nicht-künstlerische Einzelmitglieder, die es insbesondere in den großen Großstädten gibt. Neu ist auch ein Fragenblock zu Mindestlohn und Mindestgage. Außerdem gibt es diesmal einen Teil mit spezifischen Hamburg-Fragen, eure Antworten sind wichtig für die politische Kommunikation. Daher hoffen wir auf Eure Unterstützung!

Eine Vorstellung der Ergebnisse 2015 wird es auf dem Bundeskongress in Hamburg geben.

Hier noch einmal der Link zur Statistikbroschüre 2014:
http://freie-theater.de/service/publikationen/publikation/49


Der europäische Theater- und Orchesterverband PEARLE
trifft sich vom 11. bis 13 Juni 2015 in Hamburg


PEARLE (Performing Arts Employers Associations League Europe) wurde vor 25 Jahren in Amsterdam gegründet und vertritt heute auf europäischer Ebene die Interessen von etwa 4.500 privaten und öffentlichen Unternehmen der darstellenden Kunst. Auf der Tagesordnung in Hamburg stehen Themen wie das europäische Urheberrecht, die regionale Kulturpolitik in Europa, die Arbeitsbedingungen der darstellenden Künstler sowie die finanzielle Situation der Theater und Orchester in Europa.
PEARLE unterhält mittlerweile ein Büro in Brüssel und gehört zu den offiziellen Interessenvertretern am Sitz der Europäischen Union. Weitere Informationen gibt es unter: www.pearle.ws

Opernloft Drehbühne sucht ein neues Zuhause

Das Opernloft muss ab Juli sein Theater räumen.
Daher sucht die Theaterleitung nach einem Abnehmer für eine Bühne mit Drehbühne. Die gesamte Bühne ist 10 Meter breit und 6 Meter tief, plus eine kleine 2 x 4 Meter Erweiterung an einer Seite. Der Drehteller hat einen Durchmesser von 5 Metern. Die Bühne ist 80 cm hoch und hat nach vorn eine Verblendung. Bühne und Verblendung sind aus Holz, schwarz gestrichen, der Unterbau ist aus Metall. Die Drehbühne hat eine Steuerungseinheit mit einem ca. 20 Meter langen Kabel. Ein Starkstromanschluss ist erforderlich. Man kann stufenlos schnell und langsam fahren sowie in beide Richtungen. Leider hat die Drehbühne auch ein paar Schwächen, zu denen Inken Rahardt vom Opernloft bei Bedarf gern mehr erzählen kann. Die Drehbühne kann ab Anfang Juli gezeigt/vorgeführt werden. Spätestens im August muss die Bühne abgebaut werden.

Bei Interesse bitte so schnell wie möglich melden bei Inken Rahardt: rahardt@opernloft.de.


News, Termine, Ausschreibungen
Wie immer auf unserem Blog:
http://www.dfdk.de/dfdk-aktuell.html

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und bis bald
Susanne Reifenrath und der Vorstand
Dachverband freie darstellende Künste Hamburg e.V.
Wartenau 16 . 22089 Hamburg
Telefon: 040 – 25332326
info@dfdk.de . www.dfdk.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: barbkastner
Forum Statistiken
Das Forum hat 2629 Themen und 3710 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen