Forum und Online-Archiv

#1

2015-04-24 Seminare für Tanz-, Bewegungs- und Performance-Interessierte

in 2015 24.04.2015 11:10
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge



Programminformation | Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel


Liebe Tanz-, Bewegungs- und Performanceinteressierte,

die Programmbereiche Bildende Kunst und Darstellende Künste bieten ab Mai neun Veranstaltungen an, die sich spartenübergreifend an Profis aus diesen Bereichen richtet. (Für alle Kurse mit tänzerischem Schwerpunkt gilt dabei: Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt!)

Auf ein Wiedersehen – möglicher Weise – in den kommenden Monaten!

Mit herzlichem Gruß

Sabine Baumann und Birte Werner





1. Im Unterschied zu virtuellen oder zu unbegrenzt reproduzierbaren Medien hat der Spaziergang ganz spezifische Eigenschaften und eröffnet Vermittlungswege, die erst durch das Gehen erschlossen werden. In dem dreitägigen Seminar »Gehen – der Spaziergang als künstlerische Praxis« vom 26. bis 28. Mai zeigt Bertram Weisshaar Vorgehensweisen der Spaziergangsforschung, um außergewöhnliche Orte zu finden und überraschend zu inszenieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk04-15/

...................................................................................................................................



2. Eva Gruners Workshop »Tanztheater. Szenische Choreografien für die Bühne« findet in diesem Jahr vom 03. bis 05. Juli statt.
Ihr Kurs bietet Hinweise für die tanz- und theaterpädagogische Anleitung zur Entwicklung einfacher Choreografien im pädagogischen wie im künstlerischen Feld. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk13-15/

...................................................................................................................................



3. Bei der Tagung »Behindert! Impulse für Praktiker_innen« am 21. und 22. Juli wird u.a. die Londoner Tanzcompagnie Candoco eine Lecture halten und einen Workshop anbieten.
Candoco wurde 1991 als Compagnie von Tänzer_innen mit und ohne Behinderung gegründet und ist in den letzten Jahren zu einem künstlerisch herausragenden und in seiner tanzpädagogischen Arbeit Impulse setzenden Ensemble geworden. Mehr über die Compagnie können Sie hier nachlesen.
Sie können uns Ihr Interesse an der Tagung jetzt schon hier (http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk08-14/) mitteilen; im Mai wird auf dieser Seite auch das detaillierte Programm veröffentlicht werden.

...................................................................................................................................



4. Royston Maldoom und Tamara McLorg werden vom 20. bis 22. August ihren Workshop »Rhythm to Dance« in Wolfenbüttel leiten.
Beide verfügen über weltweite und langjährige Erfahrungen mit Tanzprojekten und den speziellen Anforderungen von Tanzpädagogik in ihrem künstlerischen und sozialen Kontext. In Exercises vermittelt Royston Maldoom, der mit dem Projekt »Rhythm Is It!« bekannt geworden ist, ganz praktisch und ausführlich Strategien seiner Kunst: im Tanz, im Umgang mit Musik, in der Vermittlung von Kreativität, Fantasie, Körper- und Selbstbewusstsein, kognitiven Kompetenzen und dem eigenständigen Gestalten. An den Abenden spricht er über seine Arbeitsphilosophie und -methode, die der Tanzpädagogik allgemein so viel Aufmerksamkeit beschert haben, und zeigt exemplarische Filmdokumentationen jüngerer Projekte. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung – Achtung: Anmeldeschluss ist bereits im Mai! – finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk27-15/

...................................................................................................................................



5. Auch der V. Lehrgang KUNSTgeragogik – Kulturelle Bildung mit Älteren qualifiziert in Tanz/Bewegung. Beginn ist im Oktober!
Bewerbungen können bis zum 31. August 2015 eingereicht werden.
Die Berufsbegleitende Qualifizierung bildet Kunstgeragog_innen z.Zt. in den Künsten Tanz/Bewegung oder Bildende Kunst für die qualifizierte Arbeit mit älteren und alten Menschen aus. Neben theoretischem Fachwissen und der Entwicklung und Begleitung einer konkreten praktischen Einheit, ist die Sammlung und Reflexion von Erfahrungen in einem kunstgeragogischen Arbeitsbereich Teil der Qualifizierung. Spezifika wie künstlerische Arbeit mit Menschen mit Demenz werden ebenso einbezogen wie die Arbeit mit spezifischen Gruppen, die etwa interkulturell oder intergenerationell sind. Dozentin für Tanz ist die irische Tänzerin und Choreografin Rionach Ni Neill.
Bewerbung: Einzureichen sind ein tabellarischer Lebenslauf, aus dem der berufliche Werdegang, die künstlerische Ausbildung wie Vorbildung und Berufserfahrung hervorgehen sowie ein Motivationsschreiben, in dem die Beweggründe zur Teilnahme dargelegt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

...................................................................................................................................



6. Vom 28. bis 30. August gibt die irische Tänzerin und Choreografin Rionach Ni Neill eine »praktische Einführung in den Tanz mit Älteren«. Dabei richtet sich der Blick auf Fragen und Themen wie beispielsweise: wie spricht man interessierte Ältere an, welche sicheren Übungen gibt es mit Älteren, eingeschlossen Übungen für Menschen mit Einschränkungen sowohl in Bezug auf Mobilität wie auch in kognitiver Hinsicht, welche Themen eignen sich für eine Choreographie. Ebenso werden verschiedene Methoden erprobt, wie man Ideen und Themen in eine einfache Choreographie umsetzt – auch anhand exemplarischer internationaler Arbeitsansätze und choreographischer Prozesse.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk04-15/

...................................................................................................................................



7. Bei der Labortagung »Anstecken! Das Künstlerische in der Kulturellen Bildung« vom 30. August bis 01. September werden vier Künstler_innen Forschungslabore leiten: u.a. der Choreograf, Performer und Tänzer Martin Nachbar und die Performerin, Regisseurin und Leiterin des Forschungstheater-Programms im Fundus Theater Hamburg Sibylle Peters. Sie können uns Ihr Interesse an der Tagung jetzt schon hier mitteilen; im Juni wird auf dieser Seite auch das detaillierte Programm veröffentlicht werden.

...................................................................................................................................



8. Vom 16. bis 18. Oktober findet Martin Nachbars Workshop »Gehen. Choreographische Praxis, künstlerisches Verfahren, raumgreifende Strategie« statt.
Die Fragen »Wie entsteht aus Alltag Theater oder Tanz? Und wie werden diese Erlebnisse in den Kunstraum übertragen?« sind wesentlich für die Arbeiten des Choreografen, Performers und Tänzers Martin Nachbar, mit denen er sich in Grenzgebiete begibt: zwischen privatem und öffentlichem Raum, zwischen Bühne und Alltag. Im Workshop werden in Laborversuchen im Innen- und Außenraum Bewegungsanalysen unternommen, Erfahrungen reflektiert, das Gehen als künstlerische Praxis erprobt und kleine Choreografien entwickelt.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk19-15/

...................................................................................................................................



9. In dem Workshop »Remake« vom 23. bis 25. Oktober mit dem Künstlerduo Stoll & Wachall geht es um Performance, Körperwahrnehmung und Improvisation. In der Kunst der letzten Jahrzehnte hat die Einbeziehung des eigenen Körpers in die künstlerische Arbeit eine durchgängige Tradition. Daran anknüpfend werden die eigenen kreativen Potentiale mit Körperwahrnehmungsübungen und Improvisationen entdeckt. Die Übungen zielen darauf ab, körperliche und intellektuelle Impulse zu integrieren, zu ermutigen, andere auf intime und persönliche Art wahrzunehmen und ein Körpergefühl für Zeit und Raum zu entwickeln.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk04-15/





...................................................................................................................................

Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel, Tel.: 05331/808-411, Fax: 05331/808-413. Impressum


zuletzt bearbeitet 24.04.2015 11:14 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen