Forum und Online-Archiv

#1

2014-02-20 Tanztheaterworkshops der Bundesakademie für kulturelle Bildung

in 2014 20.02.2014 10:23
von Pressestelle • Moderator | 901 Beiträge

Tanz(theater)workshops der Bundesakademie 2014




1. Den Auftakt macht vom 11. bis 13. April der Kurs "Tanz beschreiben. Worte finden für die flüchtigste aller Kunstformen".

Wie lässt sich zeitgenössische Tanzkunst beschreiben? Was für Strukturen sind zu beobachten, welche Stile gibt es? Was sind aktuelle Trends? Und wie kann man das Beobachtete in klare, treffende Worte fassen?
Unter der Anleitung der Tanzdramaturgin Maren Witte, die mit www.tanzscoutberlin.de Vermittlungsformen für zeitgenössischen Tanz erprobt, wird der Kurs zur Sehschule und Textwerkstatt - und unternimmt eine Exkursion, um Tanz auch live erleben und genießen zu können.
"Tanz beschreiben" richtet sich an alle in der Kulturvermittlung Tätigen, die mit Tanz ›konfrontiert‹ sind, wie Pädagog_innen oder Journalist_innen sowie an Künstler_innen, die eigene Projekte in überzeugender Weise beschreiben wollen.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk09-14/.

2. Eine Premiere ist "Tanztheater mit Jugendlichen" vom 12. bis 15. Mai:

Der Belgische Choreograf Ives Thuwis leitet zum ersten Mal einen Kurs an der Bundesakademie. Thuwis ist vielfach für seine Tanztheaterproduktionen für junges Publikum ausgezeichnet worden, die er u. a. mit dem Kollektiv Nevskiprospekt realisiert.
Seit zehn Jahren bildet dabei auch die Arbeit mit Jugendlichen einen wesentlichen Schwerpunkt seiner inspirierenden, originellen Grenzgänge zwischen Tanztheater, Performance und Spiel.
Im Workshop wird er Einblick in seine Philosophie und Methodik geben: Mit Improvisationen und Aufgaben wird dazu angeregt, selbst tänzerische Bewegungsabläufe zu entwickeln. Spielerisch und mit einfachen Mitteln wird ein Gefühl für choreographische Strukturen im Raum, Formenbewusstsein für Emotionen, kleine Geschichten und alltägliche Bewegungen vermittelt. Vor allem aber soll es Spaß machen, sich tänzerisch zu bewegen und neue Tanzformen zu entdecken.
Eingeladen zur Teilnahme sind Lehrende aller Schulrichtungen sowie Tanz- und Theaterpädagog_innen. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk27-14/.

3. An der Position des ‚Klassikers’ im Programm steht der Workshop "Rhythm to Dance", den Royston Maldoom und Tamara McLorg gemeinsam leiten. Beide verfügen über weltweite und langjährige Erfahrungen mit Tanzprojekten und den speziellen Anforderungen von Tanzpädagogik in ihrem künstlerischen und sozialen Kontext. Der Workshop findet in diesem Jahr vom 22. bis 24. Juli statt.

In Exercises vermittelt Royston Maldoom, der mit dem Projekt "Rhythm Is It!" bekannt geworden ist, ganz praktisch und ausführlich Strategien seiner Kunst: im Tanz, im Umgang mit Musik, in der Vermittlung von Kreativität, Fantasie, Körper- und Selbstbewusstsein, kognitiven Kompetenzen und dem eigenständigen Gestalten. Er spricht über seine Arbeitsphilosophie und -methode, die der Tanzpädagogik allgemein so viel Aufmerksamkeit beschert haben.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

4. Eva Gruner bietet allen, die in den letzten Jahren an ihrem Workshop "Tanztheater" teilgenommen haben, die Möglichkeit, das Erlernte weiter zu erproben: Vom 15. bis 17. August findet der Aufbaukurs "Tanztheater II" statt. Techniken der szenischen Choreographie werden vertieft und an ausgewählten Theaterszenen unter Anleitung praktisch erarbeitet.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk32-14/.

5. Neu als Dozentin an der Bundesakademie ist auch Nadja Raszewski, die vom 12. bis 14. Oktober den Workshop "Hip-Hop-Kultur und zeitgenössischer Tanz mit Kindern und Jugendlichen" leiten wird. Raszewski ist Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin, Regisseurin und Referentin im Fortbildungsprogramm für Choreograf_innen für "Kultur und Schule" und "Tanz in Schulen".

Expressivität, Dynamik und Rhythmus sind Kennzeichen ihres Unterrichts. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit mit jungen Menschen in schulischen und außerschulischen Zusammenhängen ist die Förderung von Kreativität und Eigeninitiative durch das Medium Tanz und Theater. Darüber hinaus geht es ihr darum, das Abstraktionsvermögen zu bilden: Ideen, Visionen, Gefühle, auch Texte können auf ganz unterschiedliche Weise körperlich und tänzerisch dargestellt werden. Durch die Mischung von Vorgaben und gezielten Improvisationen zu bestimmten Themen kommen die Kinder und Jugendlichen zu Ausdrucksformen, die ihnen vorher meist unbekannt sind.
Der Workshop richtet sich an alle, die choreografisch-pädagogisch mit jungen Menschen arbeiten.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk18-14/.

6. Der Reigen beschließt Eva Gruners Workshop, "Tanztheater. Szenische Choreografien für die Bühne", der in diesem Jahr vom 26. - 28. Oktober stattfindet.

Ihr Kurs bietet Hinweise für die tanz- und theaterpädagogische Anleitung zur Entwicklung einfacher Choreografien im pädagogischen wie im künstlerischen Feld. Die einfache Entwicklung von Gruppen und Einzelchoreografien sowie das Nutzen von Gegenständen und Bühnenelementen, in eine rhythmische Form gebracht, befähigen nichtprofessionelle Spielende, sich tänzerisch auszudrücken und den szenischen Raum zu erweitern. Dabei ist vor allem die kreative Beteiligung aller gefragt. Aus deren Einfallsreichtum und Ideen entstehen Muster, Impulse und Struktur. Gegenstand des Workshops sind u.a.: die Gestaltung des Bühnenraums zur Strukturierung von Tanzwegen, eine geschickte und wirkungssichere Auswahl der Musik, die Entwicklung von Schrittfolgen ausgehend von Improvisationen der Beteiligten und das Setting der Choreografie, - ihre Konzeption, Einrichtung und Fixierung.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/da...etails/dk20-14/.


____________________________________________________

Dr. Birte Werner
Programmleiterin Darstellende Künste
Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.
Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Tel.: 05331/808-424
Fax: 05331/808-413
www.bundesakademie.de


zuletzt bearbeitet 20.02.2014 10:24 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen