Forum und Online-Archiv

#1

2013-06-10 RAST Spiel und Theater Köln: Fortbildungen Schauspiel/Körperarbeit

in 2013 10.06.2013 10:18
von Forumsleitung • Forumsleitung | 2.035 Beiträge

INHALT

Fortbildungen Herbst 2013 Schauspiel/Körperarbeit
Neuausgabe: Theaterpädagogik konkret - Ansichten, Projekte, Ausblicke
ABC der Theaterpädagogik 7, Ausgabe 2013/2014
Seniorenspiele in 3. Auflage 2013 erschienen
Die RAST hat in der Südstadt ihren Sitz ...
Fortbildungen Herbst 2013 Schauspiel/Körperarbeit

Unsere Wochenendfortbildungen Oktober/Dezember 2013:
Märchen erzählen mit Klaus Adam Sa/So 05.-06. Oktober 2013
Commedia del´Arte mit Barbara Moraidis Sa/So 12.-13. Oktober 2013
Butoh mit Sabine Seume Sa/So 19.-20. Oktober 2013
Vorlesetheater mit Heike Werntgen Sa/So 26.-27. Oktober 2013
Stimme - Sprache - Ausdruck: Basis mit Barbara Moraidis Sa/So 02.-03. November 2013
Clownstheater-Basis mit Karla Leisen Sa/So 09.-10. November 2013
Tanztheater mit Gudrun Wegener Sa/So 16.-17. November 2013
Schauspiel-Basis mit Heike Bänsch Sa/So 23.-24. November 2013
Maskenspiel: Kann die Maske lügen? mit Oliver Sproll Sa/So 30. Nov.-01. Dez. 2013
Musicaltheater mit Heike Werntgen Sa/So 07.-08. Dezember 2013
Raum- und Bewegungslehre nach Rudolf von Laban mit Gabrielle Staiger Sa/So 14.-15. Dezember 2013

Reservierungen/Buchungen sind jetzt schon möglich. Die Wochenendgebühr beträgt 90,00 €. Die Kurszeiten: Sa 11:00-18:00 h und So 11:00-16:00 h. Alle Infos und Kursbeschreibungen zu den Fortbildungen befinden sich auch auf der RAST-Internetseite unter der Rubrik Fortbildungen. Das KURSPROGRAMM SPIEL & THEATER in Papierform wird im August 2013 verschickt - bitte Briefanschrift angeben.

Infos/Buchungen bei der RAST oder als eMail info@rast-koeln.de.

Neuausgabe: Theaterpädagogik konkret - Ansichten, Projekte, Ausblicke
Josef Broich Theaterpädagogik konkret Ansichten, Projekte, Ausblicke
Kölner Beiträge zur Theaterpädagogik [Band 2]
3., erw. und überarb. Auflage 2013, ISBN 978-3-88735-124-3
Maternus Verlag Köln, 176 Seiten mit 72 Fotos, kart., € 19,95

Ein Theaterpädagoge ersetzt weder Schauspieler noch Lehrer – sein Job an den Schnittstellen Schule, kulturelle Jugendarbeit und den Arbeitsfeldern des Amateurtheaters ist ein anderer. Theaterpädagogik konkret geht praxisnah auf die Entwicklung, die Handicaps und die aktuellen Facetten des Berufsfeldes ein. Die Kapitel: Theaterpädagogik lernt das Laufen, Spiel - spielen - Theaterspiel, Wir machen ein Musical, Das Informelle bei den Theaterwerkstätten, Praxisseminar Bewegung und Rhythmus, Praxisseminar Pantomime, Darstellendes Spiel in der Grundschule - Fotoprotokoll, Theaterspiel in der Grundschule, Bewegungstheater, Spiel - Spiele - Darstellendes Spiel, Theater machen mit Hauptschülern, Tendenzen und Ausblicke in der Theaterpädagogik.
Bestellungen beim Maternus Verlag oder als eMail bestellung@maternus-verlag.de
ABC der Theaterpädagogik 7, Ausgabe 2013/2014

Das ABC der Theaterpädagogik ist der Branchenführer zu den theaterpädagogischen Berufsfeldern im deutschsprachigen Raum. Im Zweijahresrhythmus erscheint eine Neuausgabe. Detlev Baur schrieb im Theatermagazin vom Deutschen Bühnenverein: Das ABC der Theaterpädagogik hält, was es verspricht. Es stellt mit seinen aufgeführten Einrichtungen und Personen eine beeindruckende und praktische, nach Orten gegliederte Orientierungshilfe und Datenquelle im Bereich Theaterpädagogik dar.
Josef Broich ABC der Theaterpädagogik 7, Ausgabe 2013/2014 Systematischer Dokumentationsnachweis der Theatergruppen, Amateurtheatervereine, Freilichtbühnen, Fachverbände, Spielberatungsstellen, Fortbildungsträger im deutschsprachigen Raum. Mit einem Gesamtregister mit Querverweisen der erfassten Einrichtungen, Personen, Dienstleister
2013, ISBN 978-3-88735-123-6, Maternus Verlag Köln, 480 S., kt., € 39,95
Das aktuelle Ausgabe 7 vom ABC der Theaterpäsdagogik liegt inzwischen vor.

Das ABC der Theaterpädagogik 7 enthält 3.879 Einträge aus dem deutschsprachigen Raum und ein Gesamtregister mit Querverweisen aller erfassten 5.355 Einrichtungen und 6.781 Ansprechpartner – nachgewiesen werden 12.136 Einrichtungen und Personen. Der systematische Dokumentationsnach weis weist mit einem Sachstandsbericht die Veränderungen des Berufsfeldes auf und liefert so fort Antworten auf die Was-Wer-Wo-Fragen von A wie Ausbildung bis Z wie Zirkus. Die Einträge bieten sich zur Erkundung nach einer passenden Theatergruppe zum Mitspielen an, sie sind eine Orientierung zum beruflichen Ein- und Umstieg – auch zum Erzähltheater, zur Clownerie, zum Puppenspiel, zum Kinder- und Ju gendtheater -, sie ermöglichen eine sofortige Kontaktaufnahme und dienen dem Quellenstudium in Theaterarchiven und Sammlungen als Arbeitsin strument zur Erschließung des Berufsfeldes Theaterpädagogik. Dabei weist das ABC der Theaterpädagogik 7 im Ver gleich zur Vorausausgabe u.a. 1.742 geänderte Einträge und 945 Neuaufnahmen nach.
Bestellungen beim Maternus Verlag oder als eMail bestellung@maternus-verlag.de

Seniorenspiele in 3. Auflage 2013 erschienen

Josef Broich Seniorenspiele einhundertzehn neue Gruppenspiele mit
Bewegung, Kontakt, Vergnügen
3., überarb. Auflage 2013, ISBN 978-3-88735-029-1, Maternus Verlag Köln, 144 Seiten, kart., € 14,95

Endlich Spiele für Senioren und alle, die es werden (wollen). Die neuen Spiele machen Spaß mit Bewegung und Sprache. Die Seniorenspiele sind ohne Materialbedarf und Vorerfahrung auch in altersgemischten Gruppen sofort einsetzbar. Die Spiele berücksichtigen das Bewegungs- und Ausdrucksverhalten älterer Menschen. Der Erfolg ist sicher. Alle sind beteiligt, jeder nach seinen Möglichkeiten – Beeinträchtigungen sind nicht hinderlich. Die Themen: Kennenlernspiele, Bewegungsspiele, Darstellungsspiele, Wahrnehmungsspiele, Paarspiele, Spiele für Zwischendurch, Ratespiele, Kreisspiele, Spiele für alle Generationen, Spiele zum Abschluss.
Jedes Spiel wird ausführlich vorgestellt und eröffnet interessante praktische Anregungen. Praxis der Psychomotorik, Dortmund
Bestellungen beim Maternus Verlag oder als eMail bestellung@maternus-verlag.de
Die RAST hat in der Südstadt ihren Sitz ...

Natürlich gibt es auch in Köln die Südstadt - hier ging die alte Römerstraße durch. Inzwischen haben Radfahreer und Fußgänger ihre Stadt zurück. In den Seitenstraßen sind jetzt Brauhäuser und Cafes ansässig. Und natürlich hat auch die RAST hier ihren langjährigen Sitz - und so finden hier auch die eigenen Fortbildungen im gemeinsam mit dem Freien Werkstatt Theater genutzten zentralen Proberaum statt. In der vormaligen Bananenreiferei und Pralinenfabrik wird auf fünf Etagen Theater gemacht. Willkommen in der Südstadt, der Südstadt in Köln!

RAST Spiel und Theater Köln e.V.
Kurfürstenstraße 18, D-50678 Köln
RAST Köln
info@rast-koeln.de
Fon (0221) 323482, Fax (0221) 324889


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen