Forum und Online-Archiv

#1

2013-04-29 ITI=Impuls Newsletter April 2013

in 2013 29.04.2013 09:10
von Forumsleitung • Forumsleitung | 2.035 Beiträge

ITI-Projekte und Themen

1) touring-artists.info jetzt online – Rückblick Symposium
2) ITI-Jahrestagung 2013 am 22./23. Juni in Hannover
3) Neuer Internetauftritt des ITI Germany
4) ITI auf Facebook
5) Botschaft zum Welttanztag am 29. April 2013 von Lin Hwai-min
6) Welttanztag 2013 in Berlin
7) Welttanztag 2013 in Wiesbaden

Ausschreibungen und Ankündigungen
8) Förderung von Theaterstücken für junges Publikum ‚Nah dran!‘ 2013
9) Theaterpreis der Stiftung Preußische Seehandlung an Jürgen Holtz
10) Offene Konsultation der EU zu Visafragen – Aufruf zur Beteiligung
11) Ausschreibung individueller Reisestipendien zwischen Russland und Europa

= = = = = = = = = = =

1) touring-artists.info jetzt online – Rückblick Symposium
Am 18. April 2013 präsentierten ITI und IGBK im Rahmen des Symposiums „touring artists“ die Website zur Künstlermobilität www.touring-artists.info. Zum offiziellen Launch der Website und dem internationalen Symposium, an dem politische Vertreter von EU und Bund vertreten waren, fanden vier angeregte Diskussionsrunden zu relevanten Fragen der Künstlermobilität statt. Insgesamt waren gut 150 interessierte Teilnehmer gekommen, die zudem in den Pausen die Gelegenheit nutzten, mit Experten zu den Themen Steuern, KSK, Versicherung, Visa, Kulturförderung etc. ins Gespräch zu kommen, sowie die Website selbst zu erkunden. Großer Dank an die Initiative und Förderung von „touring artists“ durch den Beauftragten für Kultur und Medien. Und herzliche Einladung an alle, die Seite kennen zu lernen und uns Feedback dazu zu geben.

2) ITI-Jahrestagung 2013 am 22./23. Juni in Hannover
Im Rahmen des diesjährigen Festivals TheaterFormen thematisierte die ITI Jahrestagung 2013 die „Grenzen Internationaler Theaterarbeit“ (so der Arbeitstitel). International arbeitet heute fast jeder; neue Förderprogramme setzen die Künstler in immer neue Regionen in Bewegung. Aber was bleibt von Gastspielen und internationalen Koproduktionen – in einer längerfristigen Perspektive betrachtet? Am Samstag, 22. Juni steht der intensive Austausch am Beispiel von Projekten im weiteren ITI-Kontext auf dem Programm, am Abend die aktuelle Produktion von Alain Platel. Am Sonntag bildet die Diskussion „Herausforderungen und Chancen internationaler Koproduktionen“ bei TheaterFormen den Abschluss.
Das Programm wird in den nächsten Tagen online auf www.iti-germany.de zu finden sein. Zur Anmeldung senden ITI-Mitglieder bitte eine Nachricht an die Geschäftsstelle bis zum 07. Juni 2013.

3) Neuer Internetauftritt des ITI Germany
Die ITI-Website erscheint in neuem Look. Wir freuen uns, die frisch überarbeitete und erweiterte Seite ankündigen zu können. Hier finden Sie im Vergleich zur alten Seite regelmäßige Ankündigungen, News und Hinweise zu Veranstaltungen. Die Seite können Sie auf Englisch und Deutsch unter www.iti-germany.de abrufen. An einem neuen Website-Bereich zur Theaterlandschaft in Deutschland arbeiten wir noch – hier sollen dann viele der Fotos verwendet werden, welche wir von unseren Mitgliedern, Theaterhäusern und Projekten bekommen haben.

4) ITI auf Facebook
Informationen, Ankündigungen, Aktuelles, News, Ausschreibungen, Veranstaltungen und vieles mehr aus dem Umfeld von ITI und Mime Centrum Berlin finden sich seit Neuestem auch auf Facebook. www.facebook.com/iti.germany

5) Botschaft zum Welttanztag am 29. April 2013 von Lin Hwai-min
Die diesjährige Botschaft, die die Wirkmacht des Tanzes beschreibt und honoriert, kommt vom Gründer und künstlerischen Leiter des Cloud Gate Dance Theater in Taiwan, Lin Hwai-min. Jährlich verfasst eine internationale Persönlichkeit aus dem Tanz zum Welttanztag am 29. April eine Botschaft, die in viele Sprachen übersetzt und verbreitet wird. Die diesjährige Feier zum Internationalen Tag des Tanzes findet am 29. April in der Grande Halle de la Villette in Paris statt. Lin Hwai-min wird in diesem Rahmen seine Botschaft verlesen und Ausschnitte seiner Arbeit mit der Compagnie Cloud Gate Dance Theatre präsentieren. Auszüge aus seiner Botschaft:
Der Tanz ist ein starkes Ausdrucksmittel. Er spricht zur Erde und zum Himmel. Er erzählt von unserer Freude, unseren Ängsten und unseren Wünschen. Der Tanz spricht vom Unfassbaren, offenbart aber zugleich den Geist eines Menschen oder das Temperament und den Charakter eines Volkes. Und Tanz geschieht genau im Fluchtpunkt. Bewegungen verschwinden im Moment ihres Entstehens. Tanz existiert nur in der Flüchtigkeit des Augenblicks. Er ist wertvoll. Er ist eine Metapher für das Leben an sich.
Die vollständige Botschaft und mehr Informationen zum Welttanztag finden Sie unter www.international-dance-day.org/en/index.html, die Botschaft in deutscher Übersetzung auf www.iti-germany.de.

6) Welttanztag 2013 in Berlin: „Kartoffelrevolution“ und Party im Bethanien am 29. April
21. April 1847, Gendarmenmarkt Berlin: Es kommt zu Handgreiflichkeiten protestierender Arbeiterfrauen. Missernten hatten zu überhöhten Kartoffelpreisen geführt.
29. April 2013, Gendarmenmarkt Berlin: „Kartoffelrevolution“ - ein Tanzprojekt, das sich mit gesellschaftlichen Themen wie sozialer Ungerechtigkeit bzw. neuer Armut mit Mitteln der Tanzkunst auseinandersetzt. Die entstandene Parcours-Performance findet am Welttanztag, an dem traditionell weltweit durch Tanzprojekte der Tanz gefeiert wird, um 17 Uhr auf dem historischen Ort der Kartoffelrevolution statt. Ein Projekt mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Berliner Schulen und Tanzklassen unter der künstlerischen Leitung von Be van Vark.
Anschließend geht es um 19 Uhr im Kunstquartier Bethanien am Mariannenplatz weiter mit einem „Get together and dance!“ Der Dachverband Tanz Deutschland, daCi dance and the Child International und Internationales Theaterinstitut laden zu einer Party, in der das Tanzen so richtig gefeiert werden soll.
Performer: dance monkeys & T*Company / TanzTangente
Guest: LMNZ & Tänzer präsentieren die Tanzhymne: LMNZ feat KC Da Rookee - Sun
Mehr Informationen unter: www.dachverband-tanz.de/welttanztag.html

7) Welttanztag 2013 in Wiesbaden
Manfred Beilharz, Intendant des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und Präsident des deutschen Internationalen Theaterinstituts, würdigt den Welttanztag 2013 am 29. April vor dem ersten Tanz-Gastspiel der Internationalen Maifestspiele. Die Botschaft des berühmten taiwanesischen Choreografen Lin Hwai-Min wird als Video-Präsentation vor der Deutschlandpremiere des Tanzstücks „Yo Gee Ti“ der Compagnie Käfig um 19.30 Uhr im Großen Haus gezeigt. Auch in Mourad Merzoukis neuer Tanzproduktion kommt es zu einer Begegnung zwischen französischen und taiwanesischen Tänzerinnen und Tänzern und der Tanzstile Europas und Asiens.
Mehr Informationen unter: www.maifestspiele.de


Ausschreibungen und Ankündigungen

8) Förderung von drei Theaterstücken für junges Publikum durch das Projekt ‚Nah dran!‘ 2013
Mit einer Förderung von je 6000 Euro und der Möglichkeit, die Gewinnerstücke an einer Projektbühne umzusetzen, wurden drei Autorinnen und Autoren für Theater für junge Menschen durch das Projekt ‚Nah dran!‘ geehrt. Aus insgesamt 16 Bewerbungen hat die Jury drei Stücke ausgewählt, die sich durch ihre poetische Kraft, Dichte und Originalität auszeichnen. Gewonnen haben „fuchs & freund“ von Nora Mansmann für das tjg. theater junge generation, Dresden, „Mein Jahr in Trallalabad“ von Thilo Reffert für das Kinder- und Jugendtheater Tübingen am LTT und Anna und „Der Wulian“ von Sophie Reyer für die Badische Landesbühne Bruchsal. Die Uraufführungen der Stücke sind für die kommende Spielzeit, spätestens bis Herbst 2014 vorgesehen.
Die Ausschreibung für ‚Nah dran!‘ 2014 erfolgt im Winter 2013. ‚Nah dran!‘ ist ein Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Literaturfonds e.V., das 2009 ins Leben gerufen wurde.
www.kjtz.de/news/details-aktuelles/beitr...kindertheater-1

9) Theaterpreis der Stiftung Preußische Seehandlung an Jürgen Holtz
Am 5. Mai 2013 um 12.00 Uhr findet eine Matinee zu Ehren des diesjährigen Theaterpreisträgers Jürgen Holtz statt. Im Rahmen des Theatertreffens wird der Regierende Bürgermeister von Berlin und Vorsitzende des Rates der Stiftung Preußische Seehandlung, Klaus Wowereit, den Preis verleihen. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wurde 1988 aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Berliner Theatertreffens von der Stiftung Preußische Seehandlung errichtet. Erster Preisträger war George Tabori. Jürgen Holtz erhält den Preis im Rahmen des 50. Berliner Theatertreffens. Die Entscheidung über die Auszeichnung traf die Preisjury, der der Intendant der Berliner Festspiele, Dr. Thomas Oberender, die Theaterkritikerin Christine Wahl und der Intendant des Hans-Otto-Theaters Potsdam, Tobias Wellemeyer, sowie – mit beratender Stimme – die Leiterin des Berliner Theatertreffens, Yvonne Büdenhölzer, angehören. Zur Preisverleihung sind alle Theaterfreunde eingeladen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung bei der Stiftung ist erforderlich: mail@stiftung-seehandlung.de

10) Offene Konsultation der EU zum Verfahren von Schengen-Visa – Aufruf zu Beteiligung
Derzeit laufen offene Konsultationen der EU-Kommission zur Verbesserung der Verfahren zur Erlangung von Kurzzeit-Schengen-Visa. Einzelpersonen und Organisationen können bis zum 17. Juni per Online-Fragebogen oder Email ihren Beitrag zur Überarbeitung des seit drei Jahren in Kraft stehenden europäischen Visa Codes leisten. Den Fragebogen finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission unter: www.ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dis...m=VisaCommittee

11) Ausschreibung individueller Reisestipendien zwischen Russland und Europa
Der russische Theaterverband schreibt individuelle Reisestipendien für Theaterkünstlerinnen und -künstler zur Anbahnung grenzübergreifender Projekte aus. Möglich ist die Bandbreite von Festivals, Darbietungen, Konferenzen, über Workshop-Teilnahmen und Rechercheaufenthalten. Bewerbung bis 31. Mai, frühester Reisebeginn ab 1. Juli 2013. Weitere Informationen unter www.rtlb.ru/en/travelGrants.


Internationales Theaterinstitut (ITI) Zentrum BR Deutschland
German Centre of ITI
Mariannenplatz 2 *** D-10997 Berlin
phone 0049 30 611 07 65-0
www.iti-germany.de


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2630 Themen und 3711 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen