Forum und Online-Archiv

#1

2008-01-15 Themen für Gespräch Dr. Jäger MfWFuK

in 2008 21.12.2007 11:00
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge
GESRPÄCHSLISTE und THEMEN

Der Vorstand, Wolfgang, Sebastian und Fred, werden am 15. Januar 2008 ein ausführliches Gespräch im Ministerium mit Dr. JÄGER führen.
MfWFuK = Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (für die Mittel des Kulturfonds zuständig)

Dazu soll dann auch Minister Goppel kommen und, wie wir denken, es können erste und einfache Lösungen umgesetzt oder besprochen werden.

Dazu wollen wir Herrn Jäger zur Vorbereitung eine Gesprächsliste senden.

Um auch Die Themen zu besprechen die Euch am Herzen liegen, bitte wir Euch und bieten an, diese vorzutragen.
Dazu müssen wir aber wissen, was das Thema ist, wo bestehen Probleme.

Bitte teilt uns das in diesem Forum mit, vieles wird bei einigen gleichartig sein.

Hier sollten wir bis 08.1.2008 eine Themenübersicht fertig haben.

Wir schlagen folgenden Aufbau vor:

Thema
SITUATION

PROBLEM bzw. aus Sicht des BaFT/ der freien Theater

FRAGEN, LÖSUNGEN und OPTIONEN


Beispiel:

Stellungnahmen des Baft zur Bewertung von Förderanträgen beim Kulturfonds


SITUATION
Baft wird für die Bewertung hinsichtlich künstlerischer Qualität, Überregionalität und Professionalität von Anträgen im Kulturfonds von den Bezirken und Regierungsbezirke um Stellungnahmen gebeten. 2005-2007 waren das rund 25 Stellungnahmen.

PROBLEM bzw. aus Sicht des BaFT
Der Baft kann durch die Erfahrung und Kenntnis durchaus derartige Stellungnahmen erstellen. Der Arbeitsaufwand verursacht Kosten die derzeit nicht getragen werden können,
für die Begutachtung, Kontakt mit den Antragstellern und Recherche und Abfassung der Stellungnahmen. Die Anfragen kommen nicht gezielt und machen eine Planung dieser Arbeiten schwierig und meist sehr kurzfristig. Das erschwert die Bearbeitung.


FRAGEN, LÖSUNGEN und OPTIONEN

Vereinfachung des Verfahrens, direkte Besprechung im Ministerium, gibt es ein Betratungsgremium?
Wo und welcher Beratungsbedarf besteht? Wie kann ein Beitrag des BaFT einfacher, direkter und planbarer gestaltet werden? Welche Möglichkeiten einer Kostenübernahme bestehen?
zuletzt bearbeitet 11.01.2008 09:34 | nach oben springen

#2

RE: 2008-01-15 Themen für Gespräch Dr. Jäger Kulturfonds

in 2008 07.01.2008 10:29
von Fabian • Verbands-Mitglied, Delegierter BUFT | 25 Beiträge

Für dieses Jahr ist eine statistische Erhebung und wissenschaftliche Auswertung zur Situation der feien Theater vom Fonds darstellender Künste geplant (Siehe Schreiben von Günther Jeschonek). Da diese Erhebung Mittel benötigt und ihre Ergebnisse direkt den Gruppen und Künstlern der einzelnen Bundesländer zugute kommen, ist eine finanzielle Beteiligung durch das Ministerium wünschenswert. Eine Bestandsaufnahme und Erhebung in dieser Breite zur Situation der frei tätigen Künstler hat es bis dato noch nicht gegeben und wird es auch so schnell nicht mehr geben.

Im Übrigen ist die Kontaktaufnahme zu den einzelnen Künstlern und Gruppen auch gut mit einer Werbung für den Baft zu verbinden. Je mehr Künstler sich beteiligen, desto genauer wird das Ergebnis. Die Tatsache, dass diese Erhebung stattfindet und ihre Ergebnisse im Herbst auf Bundesebene behandelt werden, belegt das Engagment des Verbands und seine Bemühungen, die Anliegen der Freien Theater ins Bewustsein der Öffentlichkeit und der Politik zu rücken.

Gliederung:
Symposium des Fonds Darstellender Künste im Herbst 2008 zur Situation der Freien Theater

Problem:
Wir benötigen Zahlen, die Politik benötigt Zahlen, um einer veränderten Kulturlandschaft gerecht werden zu können.

Lösung:
Fianzierung der Erhebung in Bayern durch den Kulturfonds

Fabian Schwarz

nach oben springen

#3

RE: 2008-01-15 Themen für Gespräch Dr. Jäger Kulturfonds

in 2008 08.01.2008 16:02
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge

Themenliste Stand 8.1.2007

Folgende Themen stehen bei uns auf der Liste - ich Stichworten.
Jedes Thema wird von einem Vorstand genauer bearbeitet und vorgestellt werden:

Wolfgang
- Stellungnahmen
- Kompetenzentrum (Aufgaben, Ziele, Kooperation, Grundförderung, Konzeption)
- Datenerfassung Freie Theater in Bayern
- Mitglieder des BaFT (Daten, Stand, Entwicklung)

Fred
- Festival
- Theater-Fördertopf für Schulen

Sebastian
- Fördersituation durch Ministerium
- Reiche und arme Regierungsbezirke (OBB, Schwaben, NBB)
- Theatertage / wie in Zukunft gedacht

nach oben springen

#4

2008-01-15 Themen für Gespräch Dr. Jäger MfWFuK

in 2008 11.01.2008 09:33
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge
Folgende Themen haben wir für die Besprechung zusammengefaßt:

Siehe Anhang PDF-Dokument:

Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 11.01.2008 15:08 | nach oben springen

#5

Ergebnisse

in 2008 16.01.2008 23:38
von Forumsleitung • Forumsleitung | 1.990 Beiträge
Wir möchten die Ergebnisse für die Mitglieder noch ausführlicher zusammenfassen.

Bevor wird das erledigt haben, an dieser Stelle vorab die Stichworte dazu, die wir für die nächsten Off Infos skizziert haben. Quasi als erster Eindruck.

-----------------------------------------
Liebe Claudia,

in kann Dir zu unserem besagten Treffen nun folgende kurze Stichworte liefern und hoffe das genügt für eine redaktionellen Beitrag. Wenn noch Fragen sind kann ich die gerne auch telefonisch beantworten, was schnelle rund umfassender wäre, als geschrieben.

Unser Fragenkatalog und die Ergebnisse (Auszüge – das wichtigste):

Gespräch Vorstand des Baft (Wolfgang Hauck, Sebastian Seidel, Fred Brunner) mit dem Ministerialrat Dr. Jäger im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst am 15.1.2008. Das Gespräch kam nach einer direkten Besprechung und Vermittlung mit Minister Goppel zu Stande.

Frage und Antrag des Baft:


Förderung und Unterstützung des Ausbaus der Geschäftsstelle des BaFT zum einem Kompetenzzentrum oder Theater Service Stelle.


Nein, zu regelmäßiger institutioneller Förderung. Da gibt es keine Mittel.

Ja, zu einer Anschubfinanzierung zur Aufbau der Grundstruktur, Web-Service-Leistungen, Verbandstreffen und Recherche. Die Entscheidung wird noch vom Haushalt abhängen, aber wir haben die beste denkbare Sympathie und Unterstützung.

Allgemein:

Dr. Jäger freut sich über die Zusammenarbeit und ist froh über die Aktivitäten. Begrüßt das ganz besonders. Wir werden auch in Zukunft in entsprechende Vorbereitungen und Gremien mit eingebunden, wie z.B. für 2009 für die Neubearbeitung von Richtlinien zur Förderung freier, institutioneller Theater. Damit könnten dann auch andere und spezielle Formen des freien Theaters in einen gesonderten Förderprogramm unterstützt werden.

Weitere und umfangreichere Lösungen und Modelle wie in anderen Landesverbänden könne ebenso diskutiert werden.

Förderung von Festivals des Baft:

Ja – auch als Anschubfinanzierung und für Sonderprojekte. Der BaFT will hier nicht Veranstalter sein, sonder Initiator für weitere Festivals, evtl. thematisch gebunden: Figurentheater, Bühneninszenierungen, Jugendtheater, …

Allgemeine Koordination Baft und Ministerium:
Dr. Jäger wird direkte Kontakte herstellen zum Kultusministerium, der Bayerischen Staatskanzlei, Stiftungen um spezielle Förderungen zu unterstützen: Ausland, Nachwuchs, Schulprojekte.


Zusammenfassung und allgemeiner Eindruck:

Es wird in ganz besonderen Maße begrüßt, daß der Baft wieder aktiv wird. Das Ministerium hat einen entsprechenden, aktiven Ansprechpartner schon dringend vermißt.

Aus diesem Grund und auch in inhaltlicher Wertschätzung der Arbeit der freien Theater wird der Grundaufbau des Baft sehr kooperativ gefördert. Durch die besonderen Gegebenheiten der Fördermittel ist derzeit eine regelmäßige, institutionelle Förderung einer Geschäftsstelle nicht möglich.

Hier wird der BaFT auf dem Frühjahrstreffen der freien und privaten Theater in Wasserburg am 18. April 2008 Lösungen und Modelle diskutieren.

Es besteht auch großes Verständnis für die veränderte Situation der freien Theater und der Probleme die sich daraus ergeben.

Ich hoffe Du kannst mit diesen Skizzen ein Bild der aktuellen Gegebenheiten zeichnen.
Wir bereiten demnächst die Einladung das Programm für unser Treffen in Wasserburg vor, zu dem wir alle freien und privaten Theater aus Bayern einladen. Das soll Anfang Februar 2008 fertig sein.

Mit herzlichen Grüßen,

Wolfgang Hauck

Landesverband Bayerische Freie Theater e.V. | BaFT
zuletzt bearbeitet 16.01.2008 23:38 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: theaterwerkstatt
Forum Statistiken
Das Forum hat 2539 Themen und 3598 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen